2009 erstmals Business-Center während der Musikmesse

Mit der Veranstaltung 2009 stellt die Musikmesse ihren Ausstellern und Fachbesuchern erstmals ein Business-Center zur Verfügung. Die Musikmesse wird mit dem Business-Center einen Raum schaffen, der ausschließlich Händlern, Vertrieben und Herstellern vorbehalten sein wird.

Mit der Veranstaltung 2009 stellt die Musikmesse ihren Ausstellern und Fachbesuchern erstmals ein Business-Center zur Verfügung. Die Musikmesse wird mit dem Business-Center einen Raum schaffen, der ausschließlich Händlern, Vertrieben und Herstellern vorbehalten sein wird.

 

Das Business-Center soll zunächst das Areal einer Hallenebene einnehmen und Ausstellern den Raum geben, um in ruhiger und intensiver Atmosphäre Gespräche oder Geschäftsverhandlungen zu führen. Die Musikmesse wird ihren Ausstellern speziell auf das Business-Center abgestimmte Angebote inklusive Standbau machen, die die besonderen Erfordernisse einer Meeting-Area berücksichtigen. Das Business-Center steht auch Ausstellern und Fachbesuchern der parallel stattfindenden Prolight + Sound offen.  

 

Aus den Reihen der Aussteller wird diese Neuerung positiv aufgenommen, so dass sich schon jetzt einige wichtige Hersteller und Vertriebe im Business-Center eingebucht haben.  Die Messe Frankfurt ist sich sicher, dass der Messebesuch für Aussteller und Fachbesucher aus Industrie, Handel, und Vertrieb so noch effizienter und erfolgreicher sein wird. Durch die Aufteilung der Messetage in Fachbesuchertage und den Publikumstag am Samstag hat die Musikmesse den Bedürfnissen der Zielgruppen aus Fachwelt und aus breiter Musiköffentlichkeit Rechnung getragen. Die führende Stellung der Musikmesse als internationale Plattform für den Handel und den weltweiten Export wird durch das neu geschaffene Business-Center weiter gestärkt. Gleichzeitig steht dem Schauen, Ausprobieren und Anfassen der heißbegehrten Ausstellungsstücke durch das breite Publikum weiterhin nichts im Wege.