50 Millionen Euro für Native Instruments

Die Beteiligungsgesellschaft EMH Partners aus München investiert rund 50 Milionen Euro in Native Instruments und will damit die nächste Wachstumsphase unterstützen.

Das frische Kapital soll das internationale Wachstum von Native Instruments weiter beschleunigen und die Marktposition im Kundensegment der Hobbyanwender stärken. Neben EMH Partners haben auch die aktiven Gründer von Native Instruments einen mittleren einstelligen Millionenbetrag investiert, um ihre Beteiligung zu erhöhen. Zusammen mit den restlichen Gründern halten sie weiterhin die Mehrheitsbeteiligung an Native Instruments. EMH Partners ist nach eigener Aussage mit einer signifikanten Minderheit beteiligt.

„Native Instruments entspricht genau unserer Investmentphilosophie. Ein mittelständisches Unternehmen mit erprobtem Geschäftsmodell und hohem digitalem Wertschöpfungspotenzial“, sagt Sebastian Kuss, Managing Partner von EMH Partners. „Das Unternehmen ist ein perfektes Beispiel für Technologie ‚Made in Germany‘ mit internationaler Bedeutung. Es verbindet traditionelle deutsche Tugenden und Ingenieurskunst mit Kreativität und Agilität – Qualitäten, auf die es heute in der schnelllebigen Geschäftswelt ankommt.“

„Seit seiner Gründung vor 20 Jahren hat Native Instruments eine beeindruckende Erfolgsgeschichte geschrieben. Jetzt sind wir bereit für das nächste Kapitel“, sagt Daniel Haver, Geschäftsführer von Native Instruments. „Durch die Entwicklung intuitiver und leistungsfähiger Produkte haben wir Musikproduzenten und DJs weltweit befähigt, ihre Potenziale noch weiter auszuschöpfen. Heute sind unsere Produkte in vielen unterschiedlichen Marktsegmenten gefragt, was uns ein enormes Wachstumspotenzial eröffnet. Mit EMH Partners haben wir jetzt einen starken Partner an unserer Seite, um die nächste Wachstumsphase einzuleiten.“

Wachstumsinvestor EMH Partners
Als Wachstumsinvestor unterstützt EMH Partners die Digitalisierung kleiner und mittelständischer europäischer Unternehmen. Dabei setzt das Private-Equity-Unternehmen auf eine langfristige „Build and Scale“-Strategie und will so einen Mehrwert bieten, der über das reine Finanzengagement hinausgeht. Native Instruments soll vor allem von der ausgeprägten Digitalisierungskompetenz und dem unternehmerischen Hintergrund von EMH Partners profitieren. Das Kapital wird in erster Linie in die technologische Weiterentwicklung sowie die Marketing- und Verkaufsaktivitäten von Native Instruments fließen. Darüber hinaus soll das starke Netzwerk an Branchenexperten von EMH Partners Türen zu relevanten Entscheidungsträgern öffnen.