51. Instrumentalwettbewerb Markneukirchen mit Anmelderekord

Horn und Tuba stehen im Mittelpunkt des 51. Internationalen Instrumentalwettbewerbes Markneukirchen. Vom 19. bis 28. Mai 2016 lädt die Musikstadt erneut junge Musiker aus aller Welt ein, über vier Wettbewerbsrunden ihr Können zu zeigen und sich der Bewertung durch namhafte Juroren aus dem In- und Ausland zu stellen. Zum Ende der Anmeldefrist lagen insgesamt 233 Bewerbungen aus 35 Ländern vor. Davon entfielen 115 auf das Fach Horn und 118 auf das Fach Tuba. Damit wurde für beide Wettbewerbskategorien ein neuer Anmelderekord erreicht. Die Preisträger dürfen sich über Geldpreise freuen, die in diesem Jahr von der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, der Paracelsus Klinik Adorf/Schöneck, der Merkur Bank Markneukirchen sowie dem Verein Internationaler Instrumentalwettbewerb Markneukirchen gestiftet werden, aber auch über Konzertengagements z.B. mit der Chursächsischen Philharmonie, im Rahmen des Festivals Mitte Europa und im Schloss Leubnitz sowie über verschiedene Sachpreise.

www.instrumental-competition.de