Abwechslungsreiches Rahmenprogramm auf der Music China 2016

Vom 26. bis 29. Oktober findet im Shanghai New International Expo Center die Music China statt. Die Veranstalter erwarten mehr als 1.900 Aussteller aus 30 verschiedenen Ländern und Regionen, die auf einer Fläche von 113.000 Quadratmetern ihre Produkte präsentieren werden. Im Rahmenprogramm finden sich zudem zahlreiche Veranstaltungen zu Themen wie Businessstrategien, Bildung und Musikvermittlung.

Das "NAMM CMIA Forum" diskutiert das Thema "Making music across the lifespan. Promote community music making, expand adult music making". Zu den Diskussionsteilnehmern gehören Lee Higgins (President of International Society of Music Education, Director of International Centre of Community Music, St John University, UK), Abigail D’Amore (CEO von Musical Futures), Terence Ng (President of Parsons Music Corporation), Ms Cong Kong (Director of College of Continuing Education, Central Conservatory of Music), Mr Zhe Qu (President of Dalian Fuyin Music Co Ltd) und als Moderatorin Betty Heywood (Director of International Affairs of NAMM).

Der Frage, wie man mit den Großen der Branche konkurrieren kann, widmen sich die "NAMM University Courses" mit den Vorträgen "David and Goliath: how to compete with the big guys" von Mark Goff, Präsident von Paige's Music, und " How to use the Internet effectively to achieve hundreds of millions in income" von Kai Cheng Zhou, CEO von Starco.

Zum Rahmenprogramm gehören außerdem eine Reihe von Bildungsforen, Instrumentenworkshops, ein Forum zu traditioneller chinesischer Musik, der "Violin Salon" und das Jazz Forum "All About Jazz". Mehr als 1000 Konzerte sind geplant, darunter der sechsfache Grammy-Gewinner Daniel Ho oder Gewinner der Fernsehformats "The Voice of China" Zhang Lei.

www.musikmesse-china.com