AES@NAMM Pro Sound Symposium

Erstmals findet 2018 auf der NAMM Show das "AES@NAMM Pro Sound Symposium: Live & Studio" statt. Nun wurden erste Details zum Programm veröffentlicht.

Das "AES@NAMM Pro Sound Symposium: Live & Studio" ein spezielles Weiterbildungs- und Trainingsprogramm auf der kommenden NAMM Show in Anaheim, das von der Audio Engineering Society präsentiert wird. Das viertägige Symposium richtet sich an professionelle Anwender in den Bereichen Live Sound, Recording und Audio. Die Veranstaltungen von AES@NAMM finden auf dem NAMM Education Campus im Anaheim Hilton Hotel statt.

Verschiedene Hersteller von Live-Sound-Konsolen und digitalen Studio-Workstations werden Tagestrainings anbieten, zusätzlich wird es Halbtages-Trainings zu Line-Arrays geben. "Außerdem werden Drahtlos-Systeme und Systemoptimierung Thema sein", erklärt Mark Frink, Director, Programming & Content, "darunter Kurse zu hard- und softwarebasieten Produkten aus diesen Bereichen. Der bekannte Ingenieur und Autor Bobby Owsinski wird Session-Reihe zu Studio- und Recording-Technologie abhalten und John Murray Wissenschafts- und Technologie-Sessions unter anderem zu Messtechnik und Systemoptimierung betreuen."

Die Studio-Session-Serie richtet sich an die Studio- und Postproduktions-Szene mit Kursen wie "Mastering for The Streaming Age", "The State Of The Art of Do-It-Yourself" und "Sound Design for Tentpole Films".

Bei der Live Sound Console Academy können 24 Teilnehmer verschiedene Konsolen-Feature kennen lernen und anschließend einen kompletten Soundcheck durchführen und anschließen mehrere Songs mischen.

Die Workshops und Kurse von AES@NAMM sind kostenpflichtig. Es wird einzelne Session-, Halbtages- und Ganztages-Tickets geben. Die Registrierung wird im Laufe des Septembers geöffnet. Teilnehmer von AES@NAMM erhalten außerdem vollen Einlass auf die NAMM Show.