Alesis-Gründer Barr gestorben

Alesis-Gründer Keith Elliott Barr ist am 24. August 2010 im Alter von 60 Jahren nach einem Herzinfarkt gestorben.

Alesis-Gründer Keith Elliott Barr am 24. August 2010 im Alter von 60 Jahren nach einem Herzinfarkt gestorben. Der Audiospezialist hinterlässt seine Ehefrau und zwei Kinder.

 

Eine offizielle Pressemeldung zum Tod des Firmengründers werde es vermutlich in den nächsten Tagen von Alesis direkt aus den USA geben, sagte Christian Stahl, European Marketing Manager von Alesis Studiosound GmbH/ Akai Professional Vertrieb, gegenüber „das musikinstrument“.

 

Barr hatte 1980 die Firma Alesis Electronics in Kalifornien gegründet. Nach den recht schnellen kommerziellen Erfolgen wurde bald ein Geschäftsgebäude in Santa Monica bezogen. Anfang des Millenniums geriet Alesis in finanzielle Schwierigkeiten und beantragte das Chapter 11 Verfahren. Die britische Firma Numark unter der Leitung von Jack O’Donnell übernahm 2001 das Unternehmen.