Arbiter übernimmt englische Sound Control Läden

Der englische Großhändler Arbiter Group LTD. übernimmt sechs ehemalige Filialen der Sound-Control-Kette. Die Geschäfte werden unter dem Namen "Reverb" firmieren und als, von der Arbiter Group, unabhängiges Unternehmen geführt.

 

Der englische Großhändler Arbiter Group LTD. übernimmt sechs ehemalige Filialen der Konkurs gegangenen Sound-Control-Kette. Die Läden werden unter dem Namen "Reverb" firmieren und als, von der Arbiter Group, unabhängiges Unternehmen geführt. 

 

Im einzelnen sind es die ehemaligen Sound-Control-Filialen in Birmingham, Stockton, Bristol, Sheffield, Leicester und Glasgow City, die nun unter dem Brand "Reverb" weiterlaufen. Nach Aussage von Arbiter Geschäftsführer Andrew Landesberg werden "die Geschäfte als eigener Konzern betrieben und sind unabhängig vom Großhandelsgeschäft der Arbiter Group." Landesberg: "Wir sind sehr froh darüber, dass wir uns die Hilfe der wichtigen Sound-Control-Mitarbeiter sichern könnten, um dieses Projekt erfolgreich umzusetzen."

 

Gleichzeitig betont Landesberg, dass die Übernahme weder der Versuch Arbiters sei fortan direkt zu vertreiben, noch eine Art der Wiederbelebung von Sound Control. Vielmehr soll sich "Reverb" als neue Firma etablieren und eine neue Einzelhandelkette entstehen.