Bechstein kooperiert mit Hailun

Der C. Bechstein Konzern hat seinen Bericht für die ersten drei Quartale des Jahres 2011 veröffentlicht. Zudem kooperiert er künftig mit Hailun.

Der C. Bechstein Konzern hat seinen Bericht für die ersten drei Quartale des Jahres 2011 veröffentlicht. Demzufolge konnte der Klavierhersteller den Erfolg im Vergleich zum Zeitraum 2010 nochmals verbessern. Die Zahl der abgesetzten Flügel konnte erhöht werden. Dadurch wurde für alle Produkte ein höherer durchschnittlicher Absatzpreis erzielt. Ein qualifiziertes Kostenmanagement lässt das positive Ergebnis zum 30.09.2011 zusätzlich deutlich ansteigen. Den ausführlichen Quartalsbericht finden Sie auf der Internetseite www.bechstein.com unter „Investor Relations“. Die bisherigen Erkenntnisse für die Kennzahlen 2011 weisen auf eine 5-prozentige Umsatzsteigerung sowie eine ordentliche Rendite hin.

Die beiden Unternehmen C. Bechstein Pianofortefabrik Berlin/Deutschland und Hailun Ningbo/China haben im Oktober 2011 einen weitreichenden Kooperationsvertrag geschlossen. Hailun ist seit über 20 Jahren im chinesischen Markt erfolgreich tätig.

Im ersten bereits begonnenen Schritt wird durch deutsche Spezialisten von Bechstein beim chinesischen Partner Hailun ein Qualitätsmanagement für die Produktion eingeführt. Mitte 2012 soll für die dort hergestellten und verprüften Instrumente der Marke HAILUN ein Qualitätssiegel „Bechstein Quality System“ vergeben werden.

Der Grundsatz für die begonnene Kooperation beinhaltet eine absolut klargestellte, eindeutige Eigenständigkeit beider Unternehmen und damit auch eigenständige Fertigungs- und Vertriebsstrukturen für jeden Partner. Der Austausch von fachlichen Kenntnissen, die Weiterbildung der chinesischen Fachleute sowie die Zusammenarbeit im Bereich Produktentwicklung bilden die Schwerpunkte für weitere Schritte.

 

Foto: Berenice Küpper, Leitung Marketing C. Bechstein Pianofortefabrik AG