Bechstein mit Kapitalerhöhung

C. Bechstein verzeichnet eine Kapitalerhöhung. Zudem erwartet der Klavierhersteller beim Umsatz und beim Jahresergebnis eine Steigerung.

Die Umsätze in der C. Bechstein Pianofortefabrik AG und im Bechstein Konzern im laufenden Geschäftsjahr entwickeln sich laut Unternehmen wie geplant. Gegenüber dem Vorjahr ist sowohl beim Umsatz als auch beim Jahresergebnis von einer Steigerung auszugehen, heißt es bei Bechstein. „Die Veröffentlichung der Ergebnisse für das Gesamtjahr 2009 wird voraussichtlich zum Ende des ersten Quartals 2010 erfolgen“, so Karl-Heinz Geishecker vom Vorstand Finanzen in einer offiziellen Pressemitteilung vom 1. Dezember.

 

Der Flügel- und Klavierhersteller hat im Rahmen einer Kapitalerhöhung 750.000 neue Aktien platziert. Dadurch erhöht sich das Grundkapital der Gesellschaft auf 8.037.633 Euro. Aus der Kapitalerhöhung fließen der C. Bechstein Pianofortefabrik AG ca. Euro 4,5 Mio zu.

 

„Die der C. Bechstein Pianofortefabrik AG zugeflossenen Mittel werden zur Stärkung der Eigenkapitalbasis und zur Rückführung von Fremdmitteln, die für die Durchführung von bereits getätigten Investitionen benötigt wurden, verwendet“, so Geishecker weiter.