Bosch Communications Systems zufrieden mit Prolight+Sound

Die Prolight+Sound in Frankfurt erfüllte auch in diesem Jahr die Erwartungen von Bosch Communications Systems.

Starkes Besucheraufkommen, ausgezeichnetes Feedback auf die neu vorgestellten Systeme – die Prolight+Sound in Frankfurt (21.-24. März) erfüllte auch in diesem Jahr die Erwartungen von Bosch Communications Systems.

 

„Eine Messe ist ja jedes Mal auch eine Art Nagelprobe für Innovationen“, sagt Robert Hesse, Vice President Sales Communication EMEA und Geschäftsführer EVI Audio GmbH. „Erfüllen wir die Erwartungen unserer Kunden? Können wir mit den neuen Systemen dem Endverbraucher wirklich attraktive Lösungen zur Hand geben? Nach dieser Prolight+Sound wissen wir, dass wir mit allen unseren Neuentwicklungen richtig liegen und den Nerv der Zeit erneut getroffen haben.“


Im Mittelpunkt des Besucherinteresses standen an den vier Messetagen die neuen Vertical Array Systeme von Dynacord – innovative Systemkombinationen, die extrem leistungsstark und vielfältig einsetzbar sind. Hoch im Kurs beim Fachpublikum standen auch die Neuheiten aus dem Hause Electro-Voice.


Ein Glanzlicht der gut besuchten Pressekonferenz setzten die Dynacord .Discovery.Days (D.D.D.). Die Facebook-Kampagne lief insgesamt ein Jahr lang. Neben der Musik der über 60 teilnehmenden Bands flossen bei der Beurteilung auch die facebook-Posts der fünf Gewinnerbands mit ein, die für zwei Monate eine Dynacord-PA testen durften. Die Jury, zu der neben dem Social Media Team von Dynacord und Soundcheck-Redakteuren auch Reamonn-Gitarrist Uwe Bossert zählte – er fungierte überdies als Pate der Aktion – entschied sich für die Band Revolving Door als Gesamtsieger. Robert Pletz, Marketing Manager bei Bosch Communications Systems: „Die Aktion war ein voller Erfolg. Es haben viele Bands teilgenommen und das Niveau aller Teilnehmer war enorm hoch.“

 

www.dynacord.de