Buffet Crampon kauft LeBlanc Klarinetten-Manufaktur

Künftig gehört die Klarinettenfabrik LeBlanc zur Buffet Crampon Group. Die Übernahme wurde jetzt schriftlich mit der Steinway Firmengruppe, der das Werk bislang gehörte, beschlossen.

Diesen Sommer hat die Argos Soditic Gruppe einen Vertrag mit der Steinway Firmengruppe unterschrieben. Sie erwarb damit die traditionsreiche Klarinettenfabrik LeBlanc in la Couture Boussey in der bislang Leblanc-Klarinetten produziert wurden. Die Manufaktur wird zukünftig unter dem Markennamen Buffet Crampon Blasinstrumente für Musikschüler und -studenten herstellen. Der neue Name lautet nun: „Manufacture d´Instruments de la Couture“ und bezeichnet eine neue, rechtlich unabhängige Gesellschaft. Präsident des Unternehmens ist ab sofort Antoine Beaussant. Dieser ist zugleich Vorsitzender des Aufsichtsrats der Buffet Campon Group.

 


Aktuell beschäftigt die Fabrik 35 Mitarbeiter, die nach den höchsten Standards der französischen Musikinstrumentenherstellung ausgebildet sind. Den Mitarbeiterstamm will das Unternehmen demnächst aufstocken, um der erwarteten Produktionsnachfrage gerecht zu werden. Weiterhin eingeplant sind zusätzliche Investitionen in die bestehende Infrastruktur.

 

„Die Perspektiven hierfür sind hervorragend, schließlich ist die Couture Bussey seit 1750 als Wiege für die Herstellung französischer Musikinstrumente bekannt,“ sagt Beaussant. „Die langjährige Tradition der Meisterdrechsler und Instrumentenbauer wird hier fortgesetzt und mit unserem Industrie-Know-how sowie unseren hohen Qualitätsstandards verbunden.“ Die Manufacture d’Instruments de la Couture“ gewährt der Buffet Crampon Group industrielle Unabhängigkeit und erhöht zugleich die Produktionskapazität für Schulinstrumente.

 

Der bisherige Hauptstandort in Mantes mit seinem weltweit guten Ruf soll weiterhin Instrumente der Spitzenklasse für den professionellen Gebrauch fertigen. Hierbei handelt es sich vorwiegend um Klarinetten und Oboen. „Diese Neuinvestition in dem Musikinstrumentensektor reflektiert unser Bestreben, starke Unternehmen mit aufzubauen,“ sagt Louis Godron, Hauptaktionär von Argos-Soditic. „Es geht um Firmen, die das jahrhundertealte Know-how mit starkem Wachstumspotenzial vereinen.“