Bundesverdienstkreuz für Komponist Lachenmann

Der Komponist Helmut Lachenmann wird für sein musikalisches Lebenswerk mit dem Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland geehrt.

Der Komponist Helmut Lachenmann wird für sein musikalisches Lebenswerk mit dem Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland am 27. Oktober in Stuttgart geehrt. Der Minister für Bundesrat, Europa und internationale Angelegenheiten des Landes Baden-Württemberg Peter Friedrich wird ihm die Auszeichnung überreichen.



Mit seinen vielseitigen und herausragenden Werken beeinflusste Lachenmann Generationen von Komponisten. Seine Musik grenzt sich von der sinfonischen Tradition ab. Als erfolgreiches Experiment entwickelte er mittels neuen Spieltechniken die sogenannte Musique concrète instrumentale. In seinen Werken steht nicht das Erlebnis von Schönklang im Vordergrund, sondern die Erfahrung ungewohnter Klangereignisse. „Lachenmanns Spieltechniken vermitteln dem Hörer völlig neue, bisher unbekannte Klangerlebnisse“, so der Verlag Breitkopf & Härtel. „Für seinen außergewöhnlichen Beitrag als einer der renommiertesten, international wirkenden Komponisten zeitgenössischer Musik wird Helmut Lachenmann ausgezeichnet.“


Fotocredit: Astrid Karger