Business Academy am Freitag

Nach dem Musikmesse Business Breakfast bietet die Business Academy inspired by SOMM wieder ein umfangreiches Programm für Fachbesucher. Auf der Agenda stehen heute folgende Veranstaltungen:

11:00 – 11:45 Uhr
Emmas Enkel kaufen anders
Längst hat das digitale Zeitalter den Einzelhandel erreicht: e-Commerce und mobiles Internet stellen den stationären Einzelhandel vor große Herausforderungen und eröffnen zugleich neue Chancen. Wie können traditionelle Ladengeschäfte neue digitale Kanäle für sich nutzen und mittels integrierter Cross-Channel-Konzepte auf das veränderte Konsumentenverhalten reagieren?
Referent: Sebastian Diehl, Geschäftsführer, Diehl & Brüser Handelskonzepte GmbH, Emmas Enkel


12:00 – 12:45 Uhr
Beschränkung des Internet-Vertriebs
Wo liegen die Grenzen des Online-Marketings? Was sind die neusten Entwicklungen bei der Zulässigkeit von Vertriebsbeschränkungen und wie steht es um die Nutzung von Drittplattformen und market places?
Der Workshop vermittelt Ihnen einen aktuellen Überblick über die Rechtmäßigkeit von Beschränkungen des Internet-Vertriebes, die Hersteller, Importeure und Händler gleichermaßen beschäftigen. Sie erfahren die neuesten Entwicklungen bei der Zulässigkeit von Vertriebs-Beschränkungen, die Nutzung von Drittplattformen und market places sowie Preisvergleichsportalen, der Zulässigkeit von Preispflege und unverbindliche Empfehlungen für Wiederverkaufspreise, bei den Grenzen von Geo-Blocking und der Nutzung von fremden Inhalten bei der Produktbeschreibung und profitieren von Gestaltungshinweisen für die Praxis. Der Workshop wird in englischer Sprache gehalten.
Referent: Dr. Christian Andrelang, LL.M. Rechtsanwalt, andrelang law

13:00 – 13:45 Uhr
Stationär expandieren – mit Geomarketing neue Kunden gewinnen
Wo liegt der ideale Standort für meine Filiale? Wo ist meine Zielgruppe und wo mache ich den meisten Umsatz? Geomarketing-Strategien für Ihr Unternehmen.
Referent: Filip Vojtech, Senior Consultant, Retail & Real Estate, Geomarketing GfK


14:00 – 14:45 Uhr
Musikbiz Congress präsentiert: Kreatives Proletariat?

Die Schere zwischen Arm und Reich geht weiter auseinander. Wir bekommen Statistiken dazu und sehen es auf Bildern von müllsammelnden Kindern neben spiegelnden Wolkenkratzern aus Glas und Stahl. Kaum merkbar entsteht eine parallele Entwicklung im Kultur-und Kreativbereich. Durch die Beschleunigung und Globalisierung im Digitalbusiness haben sich wenige weltweit agierende Player des „content business“ heraus gebildet. Diese geben zunehmend die Spielregeln und Konditionen vor und haben in kurzen Zeiträumen schwindelerregende (Börsen)Werte erreicht. Auf Grundlage des kreativen contents einer weltweiten „creative community“.   Am Beispiel des „Taylor Swift Effekts“ zeigen sich die Auswirkungen im Bereich der Musik. Lassen sich diese Entwicklungen noch steuern, in denen Kultur und Kreativen nur noch eine austauschbare Collateral-Aufgabe zukommt?
Referent: Eberhard Kromer Vorsitzender, DOMUS Dachorganisation der Musikschaffenden e.V.


15:00 – 15:45 Uhr
Unternehmensverkäufe in der MI-Branche
Der Workshop informiert Sie über die wichtigsten rechtlichen Aspekte beim Verkauf Ihres Einzelunternehmens oder Ihrer GmbH und beleuchtet dabei die Grundlagen der verschiedenen Verkaufsmöglichkeiten, die Kaufpreisfindung, die Garantien sowie die Übernahme von Arbeitnehmern. Sie erhalten wertvolle Praxistipps und einen Überblick über wichtige rechtliche Neuerungen. Im Anschluss können Sie Fragen stellen.
Referent: Dr. Christian Andrelang, LL.M. Rechtsanwalt, andrelang law


16:00 – 16:45 Uhr
Social Media und das Recht
Wo liegen die Möglichkeiten und Grenzen von Social Media? Welche Inhalte darf ich teilen und wann werden Rechte Dritter verletzt? Social Media sind heutzutage ein Muss. Aber ist es eigentlich ok, einen lustigen Twitter-Feed zu übernehmen? Was gilt es zu beachten, wenn ich meine Videos über Live-Streaming-Apps mit der Welt teile? Darf ich ein Musikvideo meiner Lieblingsband, das ich bei Youtube gefunden habe, auf Facebook teilen? Und was ist eigentlich mit fremden Bildern, die ich bei Pinterest auf meine virtuelle Pinnwand hefte? Technisch ist vieles möglich, wären da nicht die Rechte Dritter… Was geht und was nicht, erklären unsere Anwälte – praxisnah und verständlich.
Referent: Katharina Voigtland, Rechtsanwältin (LL.M), Fachanwältin für Urheber- und Medienrecht, Rasch Rechtsanwälte


17:00 – 17:45 Uhr
Soziale Einflussfaktoren
Längst haben Blogger und Youtuber traditionelle Medien als Meinungsmacher und Richtungsweiser abgelöst. Der Impulsvortrag klärt darüber auf, warum die Zusammenarbeit mit Influencern immer wichtiger wird, wie man dies für die Vermarktung eigener Produkte bestmöglich nutzen kann und damit vor allem junge Zielgruppen erreicht.
Referent: Martin Bolm, Rechtsanwalt, Rasch Rechtsanwälte


events.messefrankfurt.com/de/2016/musikmesse2016/business-academy/Calendar