BVK kürt Klavierspielerin des Jahres

Der Bundesverband Klavier (BVK) hat die Pianistin Agnes Krumwiede als "Klavierspieler des Jahres" ausgezeichnet.

Seit vielen Jahren verleiht der Bundesverband Klavier (BVK) während der weltgrößten Musikmesse in Frankfurt die Auszeichnung „Klavierspieler des Jahres“. Siegerin 2010 ist die Pianistin Agnes Krumwiede.

 

Mit der Auszeichnung zum „Klavierspieler des Jahres“ ist ein Geldpreis von 2.500 Euro verbunden, den Agnes Krumwiede an den Verein „Künstler an die Schulen“ in Ingolstadt weitergeben wird. Intention dieses Vereins ist die Schaffung eines stetigen Informationsflusses zwischen den Schaltstellen der Kultur, der Schule und der Verwaltung.

 

Der BVK bietet mit dieser Auszeichnung Persönlichkeiten, die das Klavierspielen propagieren, ein Podium, damit sich der Gedanke des aktiven Musizierens weiter ausbreitet. Gerade in Zeiten knapper Haushaltsmittel und damit zurückgehendem Musikunterrichts an allgemein bildenden Schulen ist es wichtig, dass Menschen, die in der Öffentlichkeit stehen, sich für das Erlernen und Spielen von Instrumenten stark machen.