C3S: Gema-Alternative auf der Zielgeraden

In den vergangenen zehn Tagen hat die C3S eine Reihe von Diskussionens- und Informationsveranstaltungen in zehn Städten gestartet, die ihren Auftakt in Österreich fand. Mitglieder des Kern-Teams der Cultural Commons Collecting Society stellen die C3S in unterschiedlichem Rahmen vor. Sie geben einen Einblick in die Arbeit der C3S vor, während und nach der Gründung, die am 25.September als Teil des Reeperbahn-Festivals in Hamburg stattfindet.

1.400 Investoren haben während der laufenden Crowdfunding-Aktion unter startnext.de/c3s bislang 90.000€ investiert, die die C3S sicher erhalten soll. Sollte es mit Hilfe der Unterstützer der C3S gelingen, dieses Eigenkapital auf 200.000 € zu erhöhen, dann wird die im Rahmen des Innovationswettbewerbs „Digitale Medien NRW“ zugesagte Förderung in Höhe von weiteren 200.000 € durch das Land Nordrhein-Westfalen erfolgen.

Die anstehenden Termine bieten die Möglichkeit, das Team der C3S in mehreren Städten kennenzulernen und direkt während der projektentscheidenden Tage anzusprechen. Neben Diskussionsrunden sind auch eigene Informationsveranstaltungen geplant. Höhepunkt ist die für den 27. September angesetzte Pressekonferenz in Hamburg, die kurz auf die Gründung folgen soll.

 

Termine:

26.09. Hamburg (Salon Schmidt/Schmidt Theater), Reeperbahn Festival 15:00 - 16:00 Uhr: "Alles ist ein Remix? - Wird GEMA-freie Musik mit der C3S freier?"

 

27.09. Hamburg (Osborne Clarke Lounge), Reeperbahn Festival 13:30 - 14:00 Uhr: Pressekonferenz zur Gründung der C3S

 

28.09. Saarbrücken (Luminanz), 18:45 - 19:30 Uhr: "C3S: Die faire GEMA-Alternative"

 

30.09. Würzburg (Cairo), 20:00 – 21:30 Uhr: „GEMA-Kritik und -Alternativen“

 

02.10. Hamburg (SUB), OpenAccess-Tage 09:00 – 11:00 Uhr: „C3S: Cultural Commons Collecting Society – auch ein Modell für den Textbereich?“

 

05./06.10. Berlin (Urban Spree), Info-Stand beim Melodica-Festival

 

13.10. Hannover (Hochschule für Musik, Theater und Medien), 15:00 – 17:00 Uhr: Diskussionsveranstaltung zum Urheberrecht

 

17./18.10. Köln (Universität zu Köln), Do 14:30 Uhr: "Wohin als Urheber? Zur GEMA oder zur C3S?"

Fr 16:00 Uhr: "Sind Netlabels tot, oder riechen sie nur komisch?"

 

07./08.11. Berlin (Supermarkt Berlin), Berliner Gazette-Konferenz „COMPLICITY“

 

www.c3s.cc