Cembalobau Merzdorf feiert 90-Jähriges

Cembalobau Merzdorf feiert sein 90. Firmenjubiläum. Hierzu hatte der Musikinstrumentenmacher am 18. April 2010 seinen 7. Cembalotag veranstaltet.

Cembalobau Merzdorf feiert sein 90. Firmenjubiläum. Hierzu hatte der Musikinstrumentenmacher am 18. April 2010 seinen 7. Cembalotag veranstaltet.

Angefangen hat alles in Markneukirchen/Sachsen. Nach dem ersten Weltkrieg arbeitete Walter Gustav Merzdorf als Angestellter in der Weißenfelser Trommelfabrik, bis er Anfang 1920 in Markneukirchen ein Musikinstrumentengeschäft eröffnete. Später baute er sein erstes Clavichord. Es folgten Cembali, Spinette, Virginale und Clavicytherien. Im Oktober 1949 wechselte er seinen Standort und eröffnete eine neue Werkstatt in Grötzingen. Sein Sohn Eckehart Merzdorf erlernte den Cembalobau, zog 1969 mit der Werkstatt nach Remchingen und übernahm den Familienbetrieb ein Jahr später. 1992 absolvierte die jüngste Tochter Susanne Merzdorf ihre Gesellenprüfung, machte den Meister und wird ab 2011 die Werkstatt des 90-jährigen Unternehmens weiterführen.