Christian Buss tödlich verunglückt

Der Geschäftsführer des HeBu-Musikverlags ist in Brasilien verunglückt. Nach einem Badeunfall starb Christian Buss im Alter von 39 Jahren.

Der Geschäftsführer des HeBu-Musikverlags ist in Brasilien tödlich verunglückt. Nach einem Badeunfall starb Christian Buss am 18. August 2008 im Alter von 39 Jahren.

 

Laut dem Ubstadter Musikerverein „Echo“ war der Geschäftsmann seit Mitte August auf einer Orchesterreise in Südamerika unterwegs. Bei einem Badeaufenthalt auf der Insel Ilha do Mel wurden die Schwimmer von einem starken Wellengang erfasst und vom Strand abgetrieben. Einheimische Surfer hatten den bewusstlosen Buss an Land gezogen und ins nächstgelegene Krankenhaus gebracht, wo er wenig später verstarb.

 

„Mit dem Tod unseres Geschäftsführers verlieren wir einen engagierten, zielstrebigen und visionären Chef, aber auch einen fairen, hilfsbereiten und lieben Menschen“, heißt es von den Mitarbeitern des Kraichtaler Musikverlages. "Wir, die Mitarbeiter des HeBu Musikverlag, sind noch immer erschüttert. Da es mit Sicherheit der Wunsch Christians ist, dass der Verlag weiter bestehen bleibt, haben wir uns entschlossen, in seinem Sinn weiter zu machen."

 

Christian Buss´ Ehefrau Sandra steht dem Unternehmen offiziell als Geschäftsführerin vor. Im Betriebsalltag hat Alexander Knam die Leitung übernommen.