Deutschland macht Musik: Aktionstag steigt in der medialen Wahrnehmung

Am 16. Juni fand zum dritten Mal der bundesweite Aktionstag "Deutschland macht Musik - spiel mit!" statt. Laut SOMM konnte die mediale Wahrnehmung deutlich gesteigert werden.

Immer mehr Medien berichten über den Aktionstag der Musikinstrumentbranche und sorgen damit für eine klare Zunahme der öffentlichen Wahrnehmung, erklärt die SOMM in ihrem Fazit Nach sehr guten 170 Millionen Pressekontakten 2017, konnten dieses Jahr sogar 260 Millionen Pressekontakte erzielt werden. Dies sei ein Zeichen dafür, das sich der bereits zum dritten Mal stattfindende Aktionstag weiter etabliert hat und fester Bestandteil des alljährlichen Veranstaltungskalenders geworden ist - sicher auch wegen der tollen Stars und Musiker, die dieses Jahr die Patenschaft für Deutschland macht Musik - spiel mit! übernommen haben: Kelly Family-Schlagzeuger Angelo Kelly, Produzent und Kinderlied-Autor Rolf Zuckowski, Singer-Songwriter Gregor Meyle, Keyboarder und Komponist Helmut Zerlett sowie Multiinstrumentalist Tom Gaebel!

„Erklärtes Ziel des Aktionstags ist es, das aktive Musizieren zu fördern, Lust zu wecken, selbst Musik zu machen und den Zugang zu Instrumenten so leicht wie möglich zu gestalten“, so Daniel Knöll, Geschäftsführer der Society of Music Merchants e. V. (SOMM) und Initiator des Tags. „Das Programm, das die Teilnehmer in 33 Städten im Rahmen des Aktionstags Deutschland macht Musik – spiel mit! auf die Beine gestellt haben, war beeindruckend und hat für jeden Geschmack etwas geboten! Egal ob analog oder digital: Fest steht, dass wir viele Musikbegeisterte erreicht und eine Menge neuer Freunde dazu gewonnen haben.“

Das sagen die Teilnehmer:

Hans-Jörg André (Musikhaus André, Offenbach):
„In diesem Jahr hatten wir einige Aktionen in der Fußgängerzone vor unserem Laden, die sehr gut angenommen wurden. Ich versuche, den Aktionstag hier in der Offenbacher Innenstadt für das kommende Jahr auszuweiten und die Stadt/Organisationen als Kooperationspartner zu gewinnen.“

Christina Ravnikar (Rock Shop, Karlsruhe):
„Es war ein Tag rund um die Musik, an dem sich Groß und Klein, Musiker und  Musikbegeisterte bei  uns trafen, feierten, lachten und sich austauschen konnten. Auf unserer Open-Air-Bühne spielten fantastische Bands, auf unserem beliebten Musikerflohmarkt konnten Besonderheiten und Schnäppchen gefunden werden und in unserem Ladengeschäft wurden fleißig Instrumente und Equipment ausprobiert. Die Spendenaktion „Jedem Kind ein Instrument“ von Cent hinterm Komma e.V. fand ebenfalls großen Anklang und somit kann nun wieder ein Stück mehr dazu beigetragen werden, bedürftigen Kindern zu ermöglichen, ein Musikinstrument zu erlernen. Wir freuen uns schon auf den Aktionstag nächstes Jahr!“

Martin Moritz (Casio):
„Der Aktionstag "Deutschland macht Musik - spiel mit!" stand bei CASIO in diesem Jahr ganz im Zeichen der Nachwuchsförderung: Wir haben diesen Tag bewusst für das Finale unseres Piano-Wettbewerbs "Talent Days" gewählt und freuen uns, damit einen besonderen Beitrag zur Förderung des aktiven Musizierens geleistet zu haben.“

Michael Markstein (Just Music, München):

„Wir hatten einen sehr schönen und erfolgreichen Aktionstag. Zum Aktionstag konnten wir viele Bestands- und Neukunden zum Musizieren animieren. Mit Begeisterung wurden Workshops besucht, Live-Musik gehört und selbst zum Instrument gegriffen.“

Tim Lott (Berlin Guitars):

„Wir hatten viele neue interessierte Besucher, denen wir das Instrument Gitarre näher bringen konnten. Vor allem das Angebot an Einsteiger-Sets kam sehr gut an (...)! Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern unserer Verlosung und wünschen den Gewinnern viel Spaß mit Ihrem Gewinn.“

Hermann Kuhnen (Musik Reisser, Trier):
„Es war unser erster Versuch, aber wir waren positiv überrascht. Die Musikpädagogin Tatjana Ternes hat es toll geschafft, kleine Menschen mit Ihren Eltern zum Tanzen und Singen zu verführen. Alle hatten richtig Spaß.
Auf unserer kleinen Bühne vor dem Laden war ein E-Piano aufgebaut, was mehrere Musiker zum spontanen Spielen vor wechselndem Publikum animiert hat. Gitarrendozent Klaus Lieser zeigte seine Fähigkeiten am Nachmittag und hatte Tips rund um die Gitarre parat.
Kurzum: es war eine gelungene Premiere, auch wenn der Publikumszulauf etwas größer hätte sein können. Wir wissen auf jeden Fall, dass wir das im nächsten Jahr wieder machen werden und haben schon einige Ideen, wie es noch besser laufen könnte.“