LOUD Audio verkauft mit EAW die nächste große Marke

Nach Ampeg und Martin Audio hat LOUD Audio die nächste große Marke verkauft: Neuer Besitzer der Marke EAW ist die italienische RCF Group.

LOUD Audio LLC, ein Unternehmen der Transom Capital Group, hat die Marke Eastern Acoustics Works (EAW) an die italienische RCF Group verkauft.
Die RCF Group mit Sitz in Reggio Emilia und Bologna betreibt Niederlassungen in den USA sowie in Europa und operiert unter den Firmennamen RCF und ABE Industriale (db Technologies). Mit dem Kauf von EAW möchte das Unternehmen eine Führungsposition im Design, in der Produktion und im Verkauf von Produkten und Systemen im Professional-Audio-Bereich und bei Festinstallationen übernehmen.

Arturo Vicari, CEO der RCF Group, sagte: Seit ihren Anfängen sind die beiden Unternehmen eng mit der RCF Group verbunden, die EAW professionelle Treiber liefert. Beide Marken haben erfolgreich weltweit expandiert. Ihre Geschichte war häufig miteinander verbunden. Letztlich können wir gemeinsam in eine strahlende Zukunft blicken. Auch wenn EAW eine komplett unabhängig bleibt, als Teil unserer Firmengruppe erhält EAW die nötigen Investitionen mit dem Fokus auf ein schnelles und nachhaltiges Wachstum. Wir sind sehr stolz EAW bei uns zu haben."

TJ Smith, Präsident von EAW: "Für diejenigen, die EAW lieben, ist es schwierig sich ein besseres Szenario vorzustellen. Vom ersten Moment an, als sich diese Möglichkeiten verfestigten, war klar, dass gemeinsame Sache mit der RCF Group zu machen, eine große Chance für EAW ist. Diese Transaktion ist eine echte Wertschätzung dessen, was die Marke repräsentiert; für ihr Potenzial genauso wie für das Team, das wir über die letzten Jahre aufgebaut haben. Mit Dankbarkeit für die lange Liste Derjenigen, die EAW in der 40-jährigen Firmengeschichte aufgebaut haben, freuen wir uns auf die aufregenden Zeiten, die vor uns liegen.