Pianofortefabrik Seiler fördert das Deutschlandstipendium

Beim Deutschlandstipendium engagieren sich private Geldgeber und der Bund gemeinsam für den Nachwuchs. In diesem Jahr beteiligt sich auch Seiler als Förderer.

Die Pianofortefabrik Seiler unterstützt Joshua Rupley, Masterstudent für Klavier und Liedgestaltung an der Hochschule für Musik in Würzburg.
„Als traditionsbewusster Hersteller von Flügeln und Pianos ist es uns ein Anliegen, den musikalischen Nachwuchs zu fördern. Im Deutschlandstipendium sehen wir eine gute Möglichkeit, engagierte Talente während ihres Studiums zu unterstützen und damit einen nachhaltigen Beitrag für das soziale und kulturelle Leben zu leisten“, so Daniel Kwon, Geschäftsführer der Seiler Pianofortefabrik.

Im Oktober wurden die Stipendien im feierlichen Rahmen der offiziellen Eröffnungsfeier der Hochschule für Musik in Würzburg verliehen. Ein paar Wochen später lud Seiler Joshua Rupley nach Kitzingen ein, um ihn besser kennenzulernen und durch die Produktion vor Ort zu führen. Beide Seiten freuten sich über den fruchtbaren Austausch und darauf, im nächsten Jahr bei verschiedenen Projekten zusammenzuarbeiten.

Über das Deutschlandstipendium
Das Deutschlandstipendium fördert seit dem Sommersemester 2011 Studierende sowie Studienanfängerinnen und Studienanfänger, deren Werdegang herausragende Leistungen in Studium und Beruf erwarten lässt. Sie erhalten 300 Euro monatlich – die Hälfte vom Bund und die andere Hälfte von privaten Stiftern.