SUPERBOOTH18 ein voller Erfolg - das Fazit der Veranstalter

Vom 3. bis 5. Mai fand in Berlin die SUPERBOOTH statt. Dabei setzte die dritte Ausgabe der Fachmesse für elektronische Musikinstrumente ihren Wachstumskurs fort.

Auf der SUPERBOOTH18 im FEZ Berlin wurden die neusten Entwicklungen in den Bereichen (Modulare) Synthesizer, Keyboards, Effekte, Studioequipment und Software gezeigt. Fast 250 Aussteller aus aller Welt, 22 Konzerte und Gesprächskonzerte täglich, Talkrunden, Workshops lockten die Besucher in die Bundeshauptstadt.

Eine Woche nach dem Ende der SUPERBOOTH18 blicken die Veranstalter auf eine gelungene Veranstaltung zurück. In ihrem dritten Jahr hat sich die Messe fest im internationalen Messekalender der Branche etabliert. Das zeigen laut Veranstalter nicht nur Austeller- und Besucherzahlen, sondern auch die hohe Zahl der neuen Produkte, die während der drei Messetage vorgestellt wurden. Aber auch das Rahmenprogramm hatte allerhand innovatives, unterhaltsames und lehrreiches zu bieten. Besucher, Aussteller und Künstler trugen gleichermaßen zur außergewöhnlich guten Atmosphäre während der drei Messetage bei.

Veranstalter Andreas Schneider zieht ein positives Fazit und plant schon jetzt für 2019: „SUPERBOOTH18 war ein gelungenes Festival, obgleich der Kern der Veranstaltung nach wie vor die Fachmesse für elektronische Musikinstrumente ist und bleiben wird. Mit den vielen Konzerten, Präsentationen und Workshops wurden mehr als 6000 Teilnehmer drei Tage lang, von 10-24 Uhr, gut unterhalten. Schon jetzt freuen wir uns auf die Folgeveranstaltung im Jahr 2019 am gleichen Ort und nehmen ab sofort Buchungsanfragen jeder Art entgegen.“

Die SUPERBOOTH18 konnte nicht nur einen neuen Ausstellerrekord verzeichnen, die einzigartige Atmosphäre bringt von Jahr zu Jahr auch immer mehr interessierte (Fach)Besucher nach Berlin. Es fand ein reger Austausch zwischen Herstellern, Entwicklern und Anwendern statt, von dem alle Seiten profitieren konnten. Dieser direkte Kontakt ist den Veranstaltern besonders wichtig und , so die Veranstalter, "wahrscheinlich auf keiner anderen Messe so intensiv wie auf der Superbooth in Berlin".

Mit ihrem erfolgreichen Konzept hat die Messe, im Vergleich zum Premierenjahr 2016, ihre Aussteller- und Besucherzahl bereits verdoppelt. Damit stärke die Superbooth auch den Standort Berlin als internationales Zentrum für elektronische Musik.