Walldorf: FPGA-Synthesizer zur NAMM Show 2019 angekündigt

Waldorf hat den weltweit ersten vollständig FPGA (Field-Programmable Gate Array) betriebenen Synthesizer Kyra angekündigt. Er soll zur NAMM Show2019 vorgestellt werden.

Kyra ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit zwischen Waldorf und dem unabhängigen britischen Entwickler Manuel Caballero von Exodus Digital. Joachim Flor, Geschäftsführer Waldorf Music: "Mir war sofort klar, dass dies einer der wohl spannendsten Synthesizer der letzten Jahre war", sagt Joachim Flor. "Ich bin mit Manuel Caballero ins Gespräch gekommen und freue mich auf die Zusammenarbeit mit diesem talentierten, innovativen Menschen, der auch ein toller Kerl ist!"

Caballero selbst sagte: "Es besteht kein Zweifel, dass Valkyries Präsentation auf der Musikmesse für Aufsehen in der Synthesizer-Welt sorgte und die Messlatte für potenzielle Partner hoch gelegt hatte."

Kyra's Hauptmerkmale werden vom Valkyrie-Gehäuse abgeleitet, wobei vor allem die DSP-Technologie, die von Caballero als "obsolet" bezeichnet wird, durch den leistungsstarken FPGA-Motor ersetzt wird.

Wie Valkyrie wird auch Kyra 8-teilig multitimbral sein und bietet zwei Gruppen von 32x überabgetasteten Oszillatoren pro Stimme (die Gesamtzahl der Oszillatoren beträgt 1280) mit Hard Sync, Ring Mod und FM. Duale PCM-Wavetables liefern Ihnen 4.096 Wellen, während die Dual-Analog-Leiter-Modellierungsfilter in 12 und 24bB-Varianten erhältlich sind. Weitere Features sind eine Modulationsmatrix, eine Stereo-Hypersäge, ein Arpeggiator, drei EGs und drei Stereo-LFOs mit 64 Shapes und MIDI-Sync. Es gibt eine neunmodulige FX-Einheit und Valkyrie bietet 128 Töne Polyphonie.

Kyra wird zunächst auf der NAMM Show 2019 vom 24. bis 27. Januar in Anaheim, Kalifornien, als Desktop-/Rackmount-Modell und später im Jahr 2019 als Tastaturversion vorgestellt.