Yamaha: Motorradfahrer und Pianisten

Unter dem Motto „Two Yamahas, One Passion“ vereinen Yamaha Motor und Yamaha Corporation ihre Kräfte für ein einzigartiges Event.

Yamaha Corporation und Yamaha Motor Co., Ltd. (kurz: Yamaha Motor) schlossen sich für das Event „Two Yamahas, One Passion – Fahrer treffen Pianisten“ zusammen, das am 17. Oktober 2018 in der Yamaha Hall in Ginza, Tokio stattfand. Auf der Bühne versammelten sich die fünf MotoGP-Fahrer (Road Racing World Championship Grand Prix) Valentino Rossi, Maverick Viñales, Johann Zarco, Hafizh Syahrin sowie Katsuyuki Nakasuga und der weltbekannte Pianist sowie Komponist Francesco Tristano. Nach einer Diskussionsrunde zwischen allen Teilnehmern spielte Tristano eine neue Eigenkomposition in weltweiter Erstaufführung. Ein Kurzfilm fasst die wichtigsten Botschaften der sechs Ausnahme-Talente zusammen und widmet sich dem Kernthema des Events: „Persönliches Wachstum durch Sensibilität, Training und das daraus entstehende "Kando". Kando ist ein japanischer Begriff und beschreibt die Emotion, die wir empfinden sobald etwas Außergewöhnliches erleben – eine Mischung aus tiefster Zufriedenheit und größter Begeisterung.

Yamaha Corporation (Musik- und Audio-Produkte) und Yamaha Motor (Motorräder und Marinetechnik) agieren in grundsätzlich unterschiedlichen Branchen, sind jedoch durch ein Ziel vereint: Ihren Kunden, Künstlern und Athleten „Kando“ zu bescheren. Egal ob es sich um Musikinstrumente oder Motoren handelt – Yamaha Produkte sollen dazu inspirieren, Grenzen zu überschreiten, Höchstleistungen zu erbringen und Erwartungen zu übertreffen. Jeder, der ein Teil dieser Vision ist, soll Kando fühlen und ausstrahlen.

Da beide Unternehmen die Marke Yamaha eint, verstärken die Firmen die Zusammenarbeit unter dem Motto „Two Yamahas, One Passion“. Sowohl Yamaha Corporation als auch Yamaha Motor feiern ihre jeweiligen Jahrestage ab sofort gemeinsam als „Yamaha Day“ (12. Oktober für Yamaha Corporation, 1. Juli für Yamaha Motor) begleitet durch zahlreiche Aktivitäten.

Während des Events berichteten Ausnahme-Talente davon, was Kando für sie bedeutet, wie dieser wichtige Teil der Yamaha Philosophie sowohl in Musikinstrumenten als auch in Motorrädern zu finden ist und welche Rollen Musiker und Rennfahrer dabei spielen. Francesco Tristano präsentierte zudem die weltweite Erstaufführung seiner neuen Komposition „Time Grid“ – inspiriert vom diesjährigen MotoGP-Rennen in der Tschechischen Republik. Unterstützt durch den Yamaha CFX Konzertflügel und MONTAGE sowie Reface CS Synthesizer bot Tristano seinen Zuhörern ein ganz neues Renn-Erlebnis. Von der nervenaufreibenden Stille beim Start bis zur glühenden Aufregung bei Höchstgeschwindigkeiten übersetzte der Pianist die einzigartige Atmosphäre eines MotoGP-Rennens mit herausragender musikalischer Finesse und verband so die beiden Welten von Yamaha. Zu den weiteren Highlights zählte beispielsweise Johann Zarcos spontanes Bekenntnis zu seiner Piano-Leidenschaft – gekrönt durch eine spontane Darbietung.

Die Organisatoren von Yamaha Corporation und Yamaha Motor ziehen ein freudiges Resümee: „Einen Pianisten und Rennfahrer gemeinsam auf einer Bühne zu versammeln war ein gewagter Schritt – die positive Resonanz freut uns deshalb umso mehr. In Zukunft werden wir noch stärker auf derartige Kollaborationen setzen um zu zeigen, auf welche einzigarte Art die Marke Yamaha seine Fans und Kunden unterhält.“