Yamaha präsentiert sich auf der Superbooth18

Noch bis Samstag den 5. Mai findet im Berliner FEZ die Superbooth18 statt. Yamaha wartet mit illustren Gästen wie Richard Devine, einem Yamaha Synths Museum und Neuheiten auf.

An jedem Tag der Messe ist auf der Bühne von Yamaha an Stand H310 ein starkes Programm geboten. So präsentiert Elektro-Musiker und Sound-Designer Richard Devine seine Arbeit mit dem Flaggschiff-Synthesizer Yamaha MONTAGE. John Melas führt seine Werkzeuge für MONTAGE vor, während Filmkomponist Christian Halten die Stärken der Kombination von MONTAGE und SampleRobot erläutert. Weitere Themen von Workshops und Präsentationen umfassen die reface Modelle, E-Drums von EAD10 bis DTX, den vielseitigen MX88 und vieles mehr.

Yamaha Synths Museum mit Klassikern der Klangerzeugung
Die lange Unternehmensgeschichte von Yamaha ist reich an Meilensteinen. Auch im Bereich der elektronischen Klangerzeugung hat das japanische Unternehmen Klassiker und Legenden geschaffen. Im Rahmen der Superbooth 2018 stellt Yamaha einige dieser Sound-Ikonen im Yamaha Synths Museum aus.

Das soziale Sound-Netzwerk: Soundmondo
Die soziale Sound-Sharing-Website Soundmondo war ursprünglich für die Yamaha reface Synthesizer konzipiert worden. Mittlerweile unterstützt das Portal auch MONTAGE und damit eine ungeheuer leistungsfähige Klangmaschine. Zum Start dieser Erweiterung von Soundmondo hat Yamaha 400 MONTAGE Performances erstellt – inklusive Content der originalen DX ROM Cartridges, spezieller Sounds von Yamaha Music Europe und 16 Performances von Klanglegende Richard Devine. Sowohl diese Inhalte als auch Soundmondo sind für MONTAGE Anwender kostenlos verfügbar.

Erweiterte Möglichkeiten mit Camelot
Die Software Camelot kann Hardware- und Software-Instrumente steuern und verbindet damit vor allem auf der Bühne die Vorteile von Hardware-Instrumenten mit den vielfältigen Möglichkeiten von Software. Camelot dient als Host für Plug-ins, kann aber eben auch Hardware-Synthesizer und Keyboards einbinden. Durch die Verbindung eines Instruments mit Camelot ergeben sich Vorteile beim MIDI-Routing und bei der Verwaltung von Presets. Im Rahmen der Superbooth 2018 wird Camelot am Stand von Yamaha präsentiert.

Volle Kontrolle mit DTronics DT-RDX
Live-Auftritte auf der Bühne profitieren oft davon, wenn die Musiker möglichst viele Parameter ihrer Instrumente im schnellen Zugriff haben. Ohne die Navigation durch Menüs auf einem Display werden Performances organischer, lebendiger und intuitiver. Der niederländische Hersteller DTronics bietet daher für die mächtige Synthese-Engine des reface DX einen spezialisierten Controller. Der DT-RDX bietet für jede Einstellung einen eigenen Regler und bringt so etwas analoges Feeling zurück in die Klanggestaltung.