DrumWorkshop und Drumcraft kooperieren

DrumWorkshop (DW/PDP) sowie die deutsche Engineering-Crew von Drumcraft beschreiten künftig einen gemeinsamen Weg.

Der im kalifornischen Oxnard beheimatete Schlagzeughersteller DrumWorkshop (DW/PDP) sowie die deutsche Engineering-Crew von Drumcraft beschreiten künftig einen gemeinsamen Weg. Amerikanisches Know-how trifft damit ab sofort auf deutsche Präzision.

 

DW mit seiner Submarke PDP zählt zu den führenden Schlagzeugherstellern der Welt. John Good, Mastermind der DW-Philosopie, genießt in der Branche einen beeindruckenden Ruf. Die vermutlich besten Drummer der Welt vertrauen ihm und dem Equipment aus seinem Hause. Die beiden Hauptentwickler von Drumcraft, Winfried Holl und Ruben Steinhauser, konnten in kurzer Zeit mehr als Achtungserfolge erzielen. Signifikant ist sicherlich die Auszeichnung mit dem Red-Dot-Award. Die Teams kennen und schätzen sich bereits seit vielen Jahren. Als offizieller DW- und PDP-Vertrieb für Europa agiert GEWA music schon seit Langem mit und für DW. So lag es nahe, das Beste aus beiden Welten zu vereinen.

 

Die Entscheidung der beiden Firmen, künftig in der Forschung und Entwicklung von Drums und Hardware zusammen zu arbeiten, führt bereits zur Frankfurter Musikmesse zur Vorstellung der ersten Serienprodukte. Die Eigenständigkeit der Marken DW, PDP und DC wird keinesfalls aufgehoben, vielmehr ergänzen sich die drei. „Nach langjähriger, intensiver Verbindung im Vertrieb zwischen GEWA music und DW läutet dieser Schritt eine neue Ära der Zusammenarbeit ein“, heißt es.

 

Quelle/Bild: GEWA