Durchbruch beim Artikeldatenaustausch

Gewa, Roland Meinl, Musik Meyer und Yamaha haben beim GDM-Branchentreffen mit „MY MG“ die erste gemeinsame EDV-Schnittstelle zum Artikeldatenaustausch für den Fachhandel präsentiert.

Gewa, Roland Meinl, Musik Meyer, Yamaha haben sich seit mehreren Monaten damit beschäftigt, dem Fachhandel eine gemeinsame elektronische Datenschnittstelle zur Verfügung stellen zu können. Im Rahmen des GDM-Branchentreffs am 13. Mai 2010 in Braunschweig haben die vier Unternehmen dem Fachhandel erstmals die neu geschaffene MI-Standard-Schnittstelle „MY MG“ als Branchenlösung präsentiert.

 

Mittels einer verschlüsselten XML-Schnittstelle soll der Händler zukünftig die Artikeldaten des Warensortiments der Vertriebe über den Händlerzugang in Echtzeit in sein Warenwirtschaftsystem integrieren können und auch den Webshop oder die Homepage damit befüttern. Auf hinterlegte RealMedia-Dateien zu den Artikel soll der Händler mit MY MG ebenfalls sofort zugreifen können

 

Aktuell ist die Integration in die am weitesten verbreiteten ERP- und WWS-Systeme von Eurosoft, HQS und Shopmaster möglich. In anderen Softwarelösungen soll eine Nutzung mit wenig Programmieraufwand zu realisieren sein.

 

Für den Aufbau und das Schemata der Daten haben Gewa, Meinl, Musik Meyer und Yamaha einen gemeinsamen Standard vereinbart. "Entstanden ist eine komplette medienbruchfreie Integration der Artikeldaten in das Warenwirtschaftsystem des Händlers, der nun alle Artikelstammdaten nutzen kann und seinen Verwaltungsaufwand damit deutlich reduziert", sagt Reinhard Estor von Musik Meyer. Gerd Essl (Gewa), Klaus Müller (Roland Meinl) und Michael Störer (Yamaha) sind sich sicher: „Die vier großen Vertriebe leisten durch die Bereitstellung der gemeinsamen standardisierten Datenschnittstelle MI-Connect ihren signifikanten Beitrag zu einem zukunftsorientierten Geschäftsbetrieb.“

 

Der GDM hatte beim letzt jährigen Branchentreff im saarländischen Wallerfangen die Entwicklung einer Branchenlösung angeregt und die großen Vertriebsunternehmen dazu angesprochen.