Elvis in Framus Museum

Auch der King hat auf Framus-Gitarren gespielt. Zwei baugleiche Modelle finden sich jetzt im Museum in Markneukirchen.

Ende Januar hat das Framus Museum in Markneukirchen einen historischen Neuzugang gefeiert. Neben Stars wie Bill Wyman, John Lennon und Paul McCartney hat  laut dem Museumsleiter Christian Hoyer nun auch Elvis Presley seinen Ehrenplatz im Museum erhalten.

 



Ein deutscher Fanclub des Sängers hat ein Fünfzigerjahre-Foto entdeckt, auf dem Elvis und eine Framus-Gitarre mit zeittypischen Tränenaugen-Schalllöchern ist. “Zwei baugleiche Elvis-Gitarren aus ein- und derselben Baureihe, wie sie auch Elvis Presley gespielt hat, sind ab Ende Januar 2009 fester Bestandteil der Dauerausstellung im Framus Museum”, heißt es aus Markneukirchen. Darüber hinaus wurden der NAMM zu weitere Elvis-Gitarre aus Deutschland gefunden. Die 12-Saiter-Framus-Westerngitarre hatte Elvis sich in den Sechzigerjahren zu Weihnachten gekauft.

 

Ein weiteres Fundstück ist die „Riviera 5/54” mit typischem „Black-Rose“-Finish, die Mitte der Sechzigerjahre gefertigt wurde. September des vergangenen Jahres wechselte sie in einer Londoner Auktion für umgerechnet 39.000 Euro den Besitzer. Ein baugleiches Instrument ist jetzt ebenfalls im Framus Museum zu sehen.