Erfolgreiche zweite My Music

Am vergangenen Wochenende fand in Friedrichshafen die zweite My Music Messe statt. Rund 17.400 Besucher kamen in die Ausstellungshallen auf dem Messegelände am Bodensee.

 

 

Friedrichshafen feierte am vergangenen Wochenende die mittlerweite zweite Ausgabe der My Music. Vom 14. bis 16. November 2008 präsentierten sich auf dem Messegelände nahe dem Bodensee insgesamt 234 Aussteller mit ihren Musikinstrumenten, Noten und Equipment. Das Rahmenprogramm bot drei Tage lang mehr als 100 Konzerte und etliche Workshops als Anreiz zum Hören und Selbstmusizieren. Ein Musik-Festival, das rund 17.400 fachkundige und interessierte Besucher aus der Gegend wie auch aus fernen Ländern in die Ausstellungshallen zog.

 

„Für mich war es wichtig, in das Konzept der Ausstellungshallen eine gewisse Dramaturgie hineinzubringen", sagte Berthold Porath, Projektleiter der My Music gegenüber „das musikinstrument“. „Der Besucher startet im ruhigen Foyer mit den Noten-Verlagen, wird weitergeführt zur klassischen Bühne und gelangt dann zur Blasmusikinstrumentenhalle wie auch zum Rock-Pop-Bereich, den Endorser-Bühnen und dem Club.“ Für Porath ist die My Music ein Marktplatz, auf dem die Hersteller und Vertriebe nicht nur ihre Produkte den Fachleuten präsentieren, sondern auch in familiärer Atmosphäre in direkten Kontakt mit den Endkunden treten.

 

Positives Feedback bekamen die Veranstalter der My Music auch von Ausstellern wie Hohner. „Hier erreicht man den Endverbraucher viel schneller als bei den großen internationalen Messen“, sagte Hohner-Geschäftsführer Klaus Stetter während des offiziellen Branchengesprächs. Der Ort sei auch passend, da in der Region viel musiziert werde und für den Instrumentenhandel eine sichere Infrastruktur vorhanden sei, so Stetter.