Erfolgreicher NAMM-Auftritt für Schimmel

Bei der NAMM-Show 2010 war Schimmel als einziger Klavierhersteller aus Deutschland vertreten und betont seine gute Auftragslage.

Bei der diesjährigen NAMM-Show war Schimmel als einziger Klavierhersteller aus Deutschland vertreten. Das Unternehmen hatte auf der Musikmesse in Anaheim, Kalifornien, einen eigenen Stand aufgebaut.

 

„Dass sich dieses Engagement auszahlt, bekunden die erfreulichen Messeergebnisse“, sagte Karen Lück, aus der Abteilung Marketing und Vertrieb bei der Pianofabrik.  „Schimmel kann eine gute Auftragslage verzeichnen.“ Die zuversichtliche Stimmung im Handel drücke sich auch in der guten Stimmung auf der Messe aus, so Lück. „Schimmels 4-Marken-Strategie, die gezielt auf die Bedürfnisse unterschiedlicher Käufergruppen eingeht, wird von den Kunden gut angenommen. Damit kann der im Jahr 2007 eingeführte Markenauftritt als gefestigt bezeichnet werden.“

 

Auf dem amerikanischen Markt startet Schimmel 2010 mit einer Neuheit: Nun können auch amerikanische Kunden ihr persönliches Trauminstrument in „Schimmel Piano Selection Centern“ aus einem besonders breiten Angebot an Schimmel-Instrumenten auswählen. In den USA entsteht so das erste Auswahl-Zentrum dieser Art, in Deutschland gibt es die Schimmel Auswahlcenter bereits seit drei Jahren.