Erste Nominierte für PRG Live Entertainment Award

Erneut wird die PRG LEA-Gala die Musikmesse Frankfurt und die Eventtechnik-Schau Prolight & Sound eröffnen.

Der Live Entertainment Award (PRG LEA) geht in seine achte Saison, und die war aus Sicht der hier repräsentierten Branche eine sehr gute. Durfte 2012 noch das Ende der Talsohle nach der Wirtschaftskrise festgestellt werden, verzeichnen all jene, die ihre Geschäfte mit der Kultur-Versorgung dieses Landes machen, mittlerweile wieder steigende Zahlen. Verwundern muss das niemanden, denn noch immer gilt: Konzerterlebnisse gibt es nicht als Download. Weil daran sich vor allem Menschen mit Visionen hinter den Kulissen die Schuld teilen, ehrt der PRG LEA eben explizit ausschließlich sie: Veranstalter, Betreiber kleiner und großer Spielstätten, Künstlermanager, Konzertagenten. Die Künstler selbst, sie werden sich an diesem Abend als Laudatoren oder Kunstschaffende in Szene setzen, als Preisträger aber nicht. Das Augenmerk richtet sich auch wieder darauf, was sich die Ton-, Licht- und Bühnentechniker für diesen Abend haben einfallen lassen. Erneut wird die PRG LEA-Gala die Musikmesse Frankfurt und die Eventtechnik-Schau Prolight & Sound eröffnen.

Zwar glänzt der PRG LEA jedes Jahr als neue Inszenierung, ein paar Details ähneln dann aber doch jenen der letzten Jahre. In vier Kategorien dürfen schon jetzt die Nominierten zur Spekulation auf die späteren Sieger bekannt gegeben werden. Und zwar für die beste Halle /Arena Tournee des Jahres, die von Ströer Deutsche Städte Medien präsentierte Clubtour des Jahres, die Show des Jahres sowie den Künstlermanager/Künstleragenten des Jahres. Die komplette Liste finden Sie weiter unten.

Solch ein Abend, das hat sein Vorgänger Götz Alsmann immerhin sechs Mal in Folge bewiesen, steht und fällt auch mit seinem Moderator. Doch Ingo Nommsen, der im letzten Jahr Alsmann ablöste, brachte als charmanter Gastgeber bei „Volle Kanne“, dem ZDF-Vormittagsmagazin und als Moderator von „Hallo, Deutschland“ die passenden Meriten mit. Zudem ist Nommsen, wenn auch nicht im professionellen Sinne, selbst Musiker und wird nicht selten beim TV-Frühstücks-Buffet mit der Gitarre gesichtet.

Die Preisträger des Live Entertainment Awards werden in diesem Jahr erneut von einer Jury aus Fachleuten vergeben, auch wenn das vielleicht manchem etwas überholt erscheinen mag. Es gibt hierfür aber durchaus gute Gründe, wie Peter Urban, NDR-Programmmacher und  moderator und selbst Mitglied besagter Jury, zu erläutern weiß: „Fachjournalisten können leichter und besser hinter die Kulissen von Tournee- und Konzertproduktionen schauen“, so Urban, „und auf die Feinheiten des Veranstaltungsgeschäfts. Im Idealfall sind die Juroren Journalisten, die hinterfragen, abschätzen, beobachten und beurteilen können, aber gleichzeitig auch immer noch Fans sind.“ Leicht macht die Jury sich ihre Arbeit nicht, wie Stephan Kwiecinski und Martin Schrüfer, Vorsitzende der Jury des LEA, gern bestätigen. Als Hauptjuroren hätten sie im vergangenen Jahr „rund 500 Konzerte, Festivals und Veranstaltungen besucht und die Spreu vom Live-Weizen getrennt. Der Entscheidung gingen lange und meist lebhafte Diskussionen voraus, aus denen sich am Ende Tourneen, Unternehmen, Konzerte und Shows herauskristallisierten, die 2012 begeisterten, wirtschaftlichen Erfolg hatten und das Live Entertainment mit Mut und Innovationen nach vorne gebracht haben.“

Der PRG LEA wird auch 2013 wieder in 15 Kategorien vergeben. Als da wären:
HALLEN-/ARENA-TOURNEE DES JAHRES 2012
FESTIVAL DES JAHRES 2012 präsentiert von PRG
CLUB-TOURNEE DES JAHRES 2012 präsentiert von Ströer Deutsche Städte Medien
KONZERT DES JAHRES 2012
SHOW DES JAHRES 2012
EN SUITE VERANSTALTUNG DES JAHRES 2012
NACHWUCHSFÖRDERUNG DES JAHRES 2012 präsentiert von der VELTINS Arena
KOOPERATION DES JAHRES 2012
CLUB DES JAHRES 2012 – preisdotiert von der Initiative Musik
HALLE / ARENA DES JAHRES 2012
TOURNEEVERANSTALTER DES JAHRES 2012
PREIS DER JURY 2012
PREIS FÜR DAS LEBENSWERK 2012
ÖRTLICHER VERANSTALTER DES JAHRES 2012
KÜNSTLERMANAGER / KÜNSTLERAGENT DES JAHRES 2012
 
Für zumindest vier dieser Kategorien können die Nominierten schon genannt werden:

Hallen-/Arena-Tournee
–        Udo Lindenberg und das Panikorchester – “Ich mach mein Ding Tour 2012”
Think Big Event- & Veranstaltungs- GmbH
 
–        The Beach Boys – „Celebration - The Beach Boys’ 50“ Tour 2012
KBK Konzert- und Künstleragentur GmbH
 
–        Lady Gaga – „The Born This Way Ball” Tour 2012
Wizard Promotions Konzertagentur GmbH
 
–        Die Toten Hosen – "Der Krach der Republik - Tour 2012"
KKT GmbH - Kikis Kleiner Tourneeservice
 
–        Jennifer Lopez – „Dance Again World Tour 2012“
United Promoters AG
 
Club-Tournee präsentiert von Ströer Deutsche Städte Medien
–        Axel Rudi Pell – „Circle Of The Oath Tour 2012“ – Continental Concerts & Management GmbH
 
–        Santigold – „Live 2012“ – ct creative talent GmbH
 
–        Kraftklub – „Mit K Tour 2012“ – Landstreicher Booking GmbH
 
–        Max Herre – „Hallo Welt! Tour 2012“ – Four Artists Booking Agentur GmbH
 
–        FUN. – „Tour 2012” – Neuland Concerts - a division of Warner Music Group Germany Holding GmbH
 
–        Till Brönner – „Live 2012“ – Karsten Jahnke Konzertdirektion GmbH
 
Show des Jahres
–        Nitro Circus – Marek Lieberberg Konzertagentur GmbH & Co. KG
& NICE Productions GmbH
 
–        BLAZE – Karsten Jahnke Konzertdirektion GmbH
 
–        Ray’s Guesthouse - Die Rock´n Talk Show mit Ray Cokes – südpolmusic GmbH
 
–        Ice Age Live – Stage Entertainment GmbH
 
–        Peter Maffay und “Tabaluga und die Zeichen der Zeit” – Grünland Family Entertainment GmbH (DEAG)
 
Künstlermanager / Künstleragent des Jahres
(ermittelt in einem Voting von 25 deutschen Tourneeveranstaltern)
–        Markus Bruns – Brunetti Management (Künstler u. a. SEEED und Peter Fox)
 
–        Beat Gottwald – BeatTheRich! (Musikmanagement, u. a. von Casper und Kraftklub)
 
–        Steffen Posner – Chimperator Live GmbH (Plattenfirma, Management, Edition und Bookingagentur, u. a. von CRO, die Orsons und Plan B)

Weitere Nominierungen werden im Rahmen der Pressekonferenz des PRG LEA am 6. März 2013 in Frankfurt/Main veröffentlicht

 

Quelle/Bild: Barbarella