Eßig neuer CEO der BDMV

Harald Eßig ist der neue Geschäftsführer der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände.

Die Geschäftsstelle der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände (BDMV) hat per Auswahlverfahren neu gewählt. Anfang dieses Jahres haben Präsident Horst Sassik und sein Stellvertreter, Karl Glöckler, ihren neuen Geschäftsführer willkommen geheißen. Ab sofort ist Harald Eßig aus Eggenstein-Leopoldshafen für die Finanzen der Organisation zuständig.

 

Der 36-jährige Baden-Württemberger war bisher Geschäftsführer von Deutschlands größter Freilichtbühne in Ötigheim. Laut der BDMV ist dem aktiven Posaunist und ehemaligen Kassier des Musikvereins 1896 Karlsruhe-Daxlanden die Blasmusik „sehr ans Herz gewachsen“. Das neue Metier sei ihm alles andere als unbekannt, heißt es. Zu Eßigs Hauptaufgaben als hauptamtlicher Leiter der Geschäftsstelle gehören die allgemeine Organisation, das Finanz- und Rechnungswesen, die Öffentlichkeitsarbeit und das Sponsoring. Die unterschiedlichen Gremien der BDMV werden ihn dabei zielgerichtet unterstützen, so die Vereinigung. Bei der Amtseinführung hatte Präsident Sassik dem neuen Geschäftsführer Eßig im Namen des Vorstands zu seinem Dienstantritt eine vertrauensvolle und gute Zusammenarbeit gewünscht.

 

Im Foto: Karl Glöckler, Harald Eßig und Horst Sassik