Fachhändler lernen bei Schreiber & Keilwerth

Die Firma Schreiber & Keilwerth lud Fachhändler aus dem gesamten Bundesgebiet zur „Wind Academy“ ein. Dort wurden die Teilnehmer über die Produktion der Instrumente informiert.

Mitte Oktober 2008 hat die Firma Schreiber & Keilwerth bereits zum dritten Mal diverse Musikfachhändler aus dem gesamten Bundesgebiet zur „Wind Academy“ ins Markneukirchenener Werk eingeladen. Die Teilnehmer informierten sich während eines zweitägigen Seminars ausführlich über die Produktion der Instrumente von Schreiber & Keilwerth.



Unter anderem besichtigten sie dort das 8.000 Quadratmeter große Firmenareal mit seinen unterschiedlichen Fertigungsbereichen. Dabei wurde dem Unternehmen zufolge deutlich, „mit welch hohem Standard jährlich mehr als 50.000 Instrumente der Marken W. Schreiber, Julius Keilwerth, York und Buffet Crampon gefertigt werden“. Ebenso beeindruckt zeigten sich die Teilnehmer von der vorgestellten Arbeitsorganisation über die das gesamte Werk mit den 330 Mitarbeitern gesteuert wird. Die Dozenten gaben den Seminaristen Einblicke in die direkte Produktion und schulten sie intensiv zu den Instrumenten Flöte, Klarinette, Saxophon und Fagott. Hiermit könnten sie ihre Kunden künftig noch gezielter und fachkundiger beraten als bisher, so Schreiber & Keilwerth.

 

Im praktischen Teil des Seminars bekamen die Teilnehmer die Pflege und Wartung der Instrumente vermittelt. Ein Servicetechniker von Schreiber & Keilwerth gab zudem wertvolle Tipps und zeigte Kniffe für die Lösung kleinerer Probleme am Instrument. Mit jener Wind Academy im Oktober hat die Firma  Schreiber & Keilwerth ihr umfangreiches Weiterbildungsprogramm für den Fachhandel erfolgreich fortgesetzt.