Fondations Capital erwirbt Buffet Group

Fondations Capital hat sich mit 58 Mio. Euro in die Buffet Group eingekauft.

Fondations Capital hat sich mit 58 Mio. Euro in die Buffet Group eingekauft. Dies entspricht dem 7,9-fachen EBITDA von Buffet, so die Investmentgesellschaft.

 

Die Finanzierung der Anteilsübernahme wurde mit der BNP Paribas, HSBC, LCL und Banque Palatine sichergestellt. Der Einstieg von Fondations Capital ermöglicht es der Buffet Group die Verbindlichkeiten zu tilgen sowie auch finanziell weiter zu wachsen. Als neuer Anteilseigner beabsichtigt Fondations Capital, gemeinsam mit dem von Antoine Beaussant geleiteten Buffet-Management eine Wachstumsstrategie zu implementieren. Mittels organischen Wachstums sowie durch weitere Ankäufe solle das Unternehmen zum weltweit führenden Hersteller von Blasinstrumenten werden, heißt es.

 

Antoine Beaussant, CEO der Buffet Group erklärt: „Wir führen eine tief greifende, rasante Umstrukturierung unseres Unternehmens durch. Dabei respektieren wir aber die grundlegenden Werte unserer Marken, die auch für Innovation und Technologie stehen. Fondations Capital ermöglicht es uns, die Gruppe als weltweite Referenz für Blasinstrumente auf dem globalen Markt durch neue Investitionen und weitere Ankäufe zu positionieren."

 

Und Xavier Marin, CEO von Fondations Capital, fügt hinzu: „Die Buffet Group ist ein französisches Spitzenunternehmen mit Produktionsstätten in Europa und Niederlassungen von Japan bis Brasilien. Aus der weltweiten Entwicklung des Musizierens wird sie ihren Nutzen ziehen und aktiv zur Konsolidierung der Musikbranche beitragen.“