Führungswechsel bei der Messe Frankfurt

In der MI-Branche dürfte sie wirklich jeder kennen, nun hat Cordelia von Gymnich einen weiteren Bereich der Messe Frankfurt übernommen. Seit dem Jahr 2000 hat die studierte Rechtswissenschaftlerin bereits die Bereichsleitung für den Geschäftsbereich „Entertainment, Media & Creation“ inne, zu dem auch die Musikmesse sowie die Prolight + Sound gehören. Zum 1. Oktober leitet von Gymnich nun zusätzlich den Geschäftsbereich „Consumer Goods II“ und ist damit für die Konsumgütermessen „Paperworld“, „Creative-world“, „Christmasworld“ sowie „Hair and Beauty“ zuständig.

Sie löst ihre Vorgängerin Ruth Lorenz ab, die nun den Bereich „Neue Veranstaltungen“ leitet: Zu ihren künftigen Aufgaben gehört neben dem Innovationsmanagement die Entwicklung von Veranstaltungen wie der „Webchance“ oder der „M-Days“. Für die MI-Branche bleiben Cordelia von Gymnich und ihr Team um Wolfgang Lücke und Michael Biwer weiterhin die Ansprechpartner für die Musikmesse und die Prolight + Sound.

www.messefrankfurt.com