Gear4Music-Aktienkurs bricht um über die Hälfte ein

Der Wert einer Aktie des britischen MI-Händlers Gear4Music fiel am Freitag, den 4. Januar, um bis zu 55 Prozent auf nur noch 230 Pence (GBX).

Die Aussicht auf einen Gewinnrückgang 2019 brockte, wie die Nachrichtenagentur Reuters meldete, Gear4music den größten Kurssturz der Firmengeschichte ein. Die Aktien des nach eigenen Angaben größten britischen Händlers für Musikinstrumente und Zubehör fielen am Freitag um bis zu 55 Prozent auf 230 Pence. Dabei wechselten bis zum frühen Nachmittag bereits mehr als 100 Mal so viele Gear4music-Papiere den Besitzer wie an einem gesamten Durchschnittstag. Bis zum Handelsschluss am Montag fiel die Aktie weiter auf ca. 216 Pence.

Das Unternehmen prognostiziert für das Geschäftsjahr 2019 auf ein operatives Ergebnis leicht unter dem Niveau von 2018. Der Preisdruck, der verebbt zu sein schien, steige offenbar wieder, schrieben die Analysten des Brokerhauses Peel Hunt. Das 41-prozentige Umsatzwachstum in den vergangenen vier Monaten sei allerdings faszinierend.

Peel Hunt hatte nach Bekanntgabe der Geschäftsprognose seine Empfehlung für die Gear4Music-Aktie von „Kaufen“ auf „Halten“ geändert.