Gerhard A. Meinl weiterhin BDMH-Vorsitzender

Der BDMH hat auf seiner Jahrestagung den bisherigen Vorstand im Amt bestätigt. Gerhard A. Meinl bleibt weiterhin Vorsitzender des Verbandes.

 

Auf der diesjährigen Jahrestagung wählte der BDMH seinen neuen Vorstand. Mit deutlicher Mehrheit wurden Gerhard A. Meinl (B&S GmbH), Volker Müller-Zierach (Pirastro GmbH), Klaus Schöller (Karl Höfner GmbH & Co. KG), Antoine Beaussant (Buffet Crampon Deutschland GmbH), Joachim Winter (Jakob Winter GmbH), in ihren Vorstandsämtern bestätigt.

 

Gerhard A. Meinl wurde einstimmig zum alten und neuen Vorsitzenden gewählt. Er bekleidet dieses Amt bereits seit 1998. Als ehrenamtlicher Vertreter der deutschen Musikinstrumenten-Hersteller engagiert er sich in zahlreichen anderen Interessenverbänden der Musikwelt. So ist er u.a. Vorsitzender des Bundesfachausschusses Musikwirtschaft im Deutschen Musikrat e.V., ebenso hat er derzeit das Amt des Präsidenten des Dachverbandes Musikwirtschaft und Veranstaltungstechnik e.V. (DVMV) inne. In seiner Heimat Bayern ist er Vertreter der Arbeitsgemeinschaft Musikinstrumentenbau im Bayerischen Musikrat. Darüber hinaus ist er Delegierter im Europäischen Verband der Musikwirtschaft sowie in der Internationalen Koalition, einem Zusammenschluss der internationalen Verbände der Musikwirtschaft und Vizepräsident der Stiftung Frankfurter Musikpreis. Besonders bemüht sich Meinl um die Marktvergrößerung durch eine weitere Popularisierung des gemeinsamen Musizierens insbesondere an den Regelschulen.

Ebenso am Herzen liegt ihm der Schutz der deutschen traditionellen handwerklichen und hochqualifizierten Hersteller und in diesem Zusammenhang vor allem vor Plagiaten aus China. Gerhard A. Meinl: „Es kann nicht sein, dass Waren für 3% Zoll nach Deutschland eingeführt werden können, deutsche Musikinstrumente in China aber mit 40 % tarifären und nichttarifären Importkosten belegt sind.“

 

Mit knapp 50 Teilnehmern war die diesjährige Jahrestagung, gespickt mit attraktiven Themen, wieder einmal ein wichtiger Treffpunkt der im Musikinstrumentenbau tätigen bundesdeutschen Unternehmen.