Grahl & Nicklas stellt auf mobile Datenerfassung um

Das Musikgroßsortiment Grahl & Nicklas aus Frankfurt am Main hat sein Lager mit über 120.000 Noten und Büchern neu strukturiert und auf die Mobile Datenerfassung (MDE) mit Handscannern umgestellt. „Ziel ist es, den Handel in noch kürzerer Zeit zu bedienen und die Servicequalität zu erhöhen“, sagt Geschäftsführerin Christine Pfletschinger. Durch die neue Lageranordnung, verbesserte Laufwege und die Erfassung mit mobilen Geräten lassen sich die Bestellungen schneller und effektiver bearbeiten. Nach der Anschaffung einer neuen Verpackungsstraße und einem Relaunch des Händlershops ist dies ein weiterer Schritt, den Service zu optimieren.

www.grahl-ffm.de