Grotrian-Steinweg spendet an Städtisches Museum

Die Firma Grotrian-Steinweg überlässt dem Städtischen Museum Braunschweig Gästebücher und Musikautographen namhafter Komponisten.

Die Firma Grotrian-Steinweg überlässt dem Städtischen Museum in Braunschweig Gästebücher und Musikautographen namhafter Komponisten und ergänzt damit die bereits vorhandene Sammlung im Städtischen Museum. Der Schenkungsvertrag wurde am 21. August 2012 im Städtischen Museum von Oberbürgermeister Gert Hoffmann sowie dem Ehepaar Knut und Rosemarie Grotrian-Steinweg in Anwesenheit von Museumsdirektorin Dr. Cecilie Hollberg und dem Geschäftsführer der Firma Grotrian-Steinweg, Burkhard Stein unterzeichnet. Die Schenkung beinhaltet u. a. zwei Kompositionen von Robert Schumann und drei von Paul Hindemith sowie Gästebücher mit Einträgen von Ignaz Paderewski, Clara Schumann, Franz Liszt, Béla Bartok, Max Reger, Constantin Uhde, Wilhelm Raabe, Franz Abt, Heinrich Büssing, Richard Strauss, Claudio Arrau, Walter Gieseking, Wilhelm Kempff und Alfred Brendel.


„Mit dieser Schenkung wollen wir die Verbundenheit des Unternehmens und der Familie mit unserer Heimatstadt dokumentieren, die über die gesamte Firmengeschichte mehr als nur den örtlichen Rahmen für das Wirken und Schaffen bot“, betonen die Eheleute Rosemarie und Knut Grotrian-Steinweg bei der Unterzeichnung des Schenkungsvertrags. „Die lebendige Tradition in nunmehr sechs Generationen einer interessierten Öffentlichkeit sichtbar zu machen, ist ebenso ein Anliegen wie die Verpflichtung, neben dem Bau hochwertiger Klaviere und Flügel der Musik, Musikerziehung und Musikausbildung auch künftig zu dienen“, so Knut Grotrian-Steinweg weiter.


Das Städtische Museum wird die Schenkungsobjekte nicht nur sorgsam verwahren und dauerhaft erhalten, sondern auch eine exemplarische Auswahl der Objekte in einer Kabinettausstellung präsentieren.

 

Quelle/Foto: Grotrian-Steinweg; Stadt Braunschweig/Foto Gisela Rothe

 

 

Auf dem Bild: Museumsdirektorin Dr. Cecilie Hollberg, Geschäftsführer Burkhard Stein, Ilse Fronhöfer (geb. Grotrian-Steinweg), Rosemarie und Knut Grotrian-Steinweg