Händlerbund-Studie: Händler blicken optimistisch auf das Jahr 2015

Der Einzelhandel erlebt derzeit, so der Händlerbund, ein generelles Hoch. Mindestlohn und sinkende Energiepreise versetze die Menschen in eine regelrechte Kauflaune. Eine aktuelle Händlerbund-Studie zeigt, dass der Großteil der Händler optimistisch auf das Jahr 2015 blickt. Aus einer aktuellen Händlerbund-Studie mit dem Thema „Zufriedenheit im Online-Handel im Jahr 2014“ geht hervor, dass rund zwei Drittel der Händler zuversichtlich auf das Jahr 2015 schauen. Während 32 Prozent der Befragten davon ausgehen, ihre Umsätze im kommenden Jahr steigern zu können, wollen 31 Prozent ein hohes Umsatzniveau zumindest halten.
Trotz der hohen Euphorie im Online-Handel zeigt sich noch immer jeder vierte Händler mit seinem Ergebnis im Jahr 2014 unzufrieden – acht Prozent der Befragten gaben sogar an, sehr unzufrieden mit ihrem Jahresergebnis zu sein. Ähnlich verteilte sich die Zufriedenheit im wichtigen Weihnachtsgeschäft. Die Umsatzentwicklung war für den Großteil der Händler positiv. Knapp mehr als die Hälfte der Händler berichtet von steigenden Umsätzen. Jeder Sechste konnte sein Umsatzniveau halten.
Die größte Herausforderung für die Händler im Jahr 2015 ist der Wettbewerb im E-Commerce. Auch das Thema Kundenbindung und die rechtliche Sicherheit des eigenen Shops stehen in 2015 für viele Händler im Mittelpunkt.
Im Rahmen der Studie wurden insgesamt 503 Händler im Januar und Februar 2015 befragt.

www.haendlerbund.de