HDE-Konsumbarometer für Mai

Die Stimmung der Verbraucher für die kommenden drei Monate hat sich laut dem Handelsverband Deutschland (HDE) im Mai auf hohem Niveau stabilisiert. Das HDE-Konsumbarometer gab nur geringfügig nach.

Die Stimmung der Verbraucher für die kommenden drei Monate hat sich laut dem Handelsverband Deutschland (HDE) im Mai auf hohem Niveau stabilisiert. Das HDE-Konsumbarometer gab nur geringfügig nach.

„Insgesamt bleibt die Konsumneigung für die kommenden Monate auf dem hohen Niveau des Vormonats“, so HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth. Das HDE-Konsumbarometer sinkt im Vergleich zum Vormonat lediglich um einen halben Punkt. Zuletzt war das HDE-Konsumbarometer im April deutlich angestiegen. Grund für die positive Konsumstimmung sei die unverändert gute gesamtwirtschaftliche Entwicklung in Deutschland. Zwar ist die Einkommenserwartung der Befragten leicht rückläufig und liegt im Mai 2017 knapp unter dem Wert des Vormonats. Eine wirkliche Abwärtsentwicklung lasse sich darin allerdings nicht ablesen. Noch deutlicher zeigen sich die positiven wirtschaftlichen Erwartungen der Befragten für die künftige Konjunkturentwicklung: Hier wird der vorläufige Höchstwert seit dem Beginn der Befragung vom April 2017 im Mai noch einmal übertroffen.

Außerdem zeigen die Daten des HDE-Konsumbarometers, dass nur neun Prozent der Befragten wegen der Terroranschläge in den letzten drei Monaten weniger ausgegeben haben. „Die Mehrheit der Verbraucher gibt an, dass die Sicherheitslage keinen Einfluss auf ihr Kaufverhalten hatte“, so Genth.

www.einzelhandel.de