Infografik: Händlerbund veranschaulicht „Weg der Abmahnung“

Ob unzulässige Klauseln in den AGBs, Bilderklau oder Verwendung fremder Markennamen, immer wieder sind Online-Händler von Abmahnungen betroffen. Doch wie sollte man in einem solchen Fall handeln? In einer übersichtlichen Infografik zeigt der Händlerbund, welche Schritte Händler unternehmen müssen. Zunächst sollten Abgemahnte ruhig bleiben und keinesfalls die Abmahnung ignorieren sondern gesetzte Fristen beachten. Zudem ist eine Prüfung durch Experten, beispielsweise einem Rechtsanwalt, wichtig. Welche weiteren Schritte für Händler wichtig sind, erläutert die Infografik auf www.haendlerbund.de/hinweisblaetter/finish/1-hinweisblaetter/319-der-weg-der-abmahnung-infografik-pdf.
Der Händlerbund vertritt als größter Onlinehandelsverband Europas die Interessen von mehr als 30.000 Onlinepräsenzen und stellt als Anbieter von professionellen E-Commerce-Dienstleistungen neben abmahnsicheren Rechtstexten für Online-Händler das Käufersiegel und ein Kundenbewertungssystem für Online-Shops zur Verfügung.

www.haendlerbund.de