K & M repariert Orkanschäden

Sturmwind verwüstete Gebäude des Wertheimer Herstellers für Musikzubehör. Der geschätzte Gesamtschaden beträgt 200.000 Euro.

 

König & Meyer (K & M) repariert derzeit die Schäden an seinen zwei Werken in Wertheim. Am 25. Juni 2008 hatte der Orkan „Emma“ mit einer Windgeschwindigkeit von 180 Kilometer pro Stunde über Baden-Württemberg gewütet.



Laut Unternehmensangaben waren am Gebäude in der Otto-Schott-Straße verschiedene Tore eingedrückt. Ein vier Meter breites Rolltor wurde vom Orkan besonders stark deformiert. An den Gebäuden "Im Kiesweg" wurden zudem ein Großteil des Dachs im Werk 1 komplett verschoben. K & M schätzt, dass sich der Gesamtschaden auf 200.000 Euro beläuft. Zudem wurden durch den Sturm bei vielen Autos von Firmenmitarbeitern die Heck- oder Seitenscheiben eingedrückt.