Kein Business Center auf der Musikmesse 2009

Die Leitung der Musikmesse verschiebt die Einführung des zur Musikmesse 2009 geplanten Business Centers auf 2010. Die Messeleitung fällte diese Entscheidung in der vergangenen Woche einvernehmlich mit den bislang angemeldeten Unternehmen.

Kein Business Center auf der Musikmesse 2009. Die Leitung der Musikmesse verschiebt die Einführung des für 2009 geplanten Business Centers auf das Folgejahr 2010. Diese Entscheidung wurde von der Messeleitung in der vergangenen Woche einvernehmlich mit den bislang angemeldeten Unternehmen getroffen. Ausschlaggebend war hierfür, dass weitere Interessenten in den zurück­liegenden Wochen von ihrer Teilnahmeabsicht an dem Zusatz­angebot der Musikmesse zurückgetreten waren.

 

2010 wird die Musikmesse den Ausstellern ein erneutes, angepasstes Angebot für das Business Center unterbreiten: „Wir sind zuversichtlich, dass die MI-Branche ihre grundsätzlich positive Reaktion auf das Konzept des Business Centers im Folgejahr in die Tat umsetzen kann, wenn die Investitionsfreude und die Bereitschaft, neue Wege zu gehen, unter einem wirtschaftlich günstigeren Stern stehen als dies derzeit der Fall ist“, sagt Bereichsleiterin Cordelia von Gymnich.

 

Das Business Center soll einen Raum schaffen, der ausschließlich Händlern, Vertrieben und Herstellern vorbehalten ist, um in angemessen ruhiger Atmosphäre Gespräche und Geschäfts­verhandlungen zu führen. Das Business Center 2010 wird auch den Ausstellern und Fachbesuchern der Prolight + Sound zur Nutzung offen stehen. "Das Musikinstrument" berichtete über das Business Center in seiner Ausgabe 06-07/2008.

 

Die internationale Musikmesse in Frankfurt am Main findet vom 1. bis 4. April 2009 statt.