KORG prologue geht auf Preview-Tour

Unter dem Titel "prologue kommt." wird KORG im März auf einer Tour den neuen KORG prologue noch vor dem eigentlichen Verkaufsstart präsentieren.

Bei den insgesamt 17 Terminen in Deutschland, Österreich und der Schweiz bietet sich die Gelegenheit, den neuartigen, polyphonen Analogsynthesizer selbst anzuspielen und sich von den Produktspezialisten Joker Nies (Synthesizerexperte) und Dominic Bartsch (KORG Produktmanager) die einzigartigen Features des prologue erklären zu lassen.

Der neue prologue ist in zwei Varianten erhältlich, als prologue-16 mit 16 Stimmen und 61 Tasten sowie als prologue-8 mit 8 Stimmen und 49 Tasten. Er bietet mit seinen leistungsfähigen Analogschaltungen, seiner digitalen Multi-Engine und seinen DSP-basierten Effekten eine breite Klangpalette und kreative Gestaltungsmöglichkeiten. Die Kombination aus zwei analogen Oszillatoren und einem digitalen Multi-Oszillator erlaubt die Kreation bisher noch nie gehörter Klänge. Durch die hohe Polyphonie und die hochwertige Tastatur eignet sich der prologue laut Hersteller gleichermaßen für Soundtüftler wie auch für Live-Spieler. Vier verschiedene Voice Modi (Poly, Mono, Unisono und Chord), Bi-Timbralität (Layer, Split und Crossfade) sowie der vielseitige Arpeggiator bieten zahlreiche Möglichkeiten zur Soundgestaltung.

Die Tourtermine im Überblick:
05.03.2018: JustMusic Hamburg
05.03.2018: PPC Music Hannover
06.03.2018: JustMusic Berlin
07.03.2018: Zoundhouse Dresden
07.03.2018: Musik Produktiv
08.03.2018: J&M Musikland Erfurt
09.03.2018: Music Store Köln
09.03.2018: Musikhaus Thomann Burgebrach
10.03.2018: JustMusic Dortmund
12.03.2018: Friendly House Wien
12.03.2018: Six & Four Sulzbach
13.03.2018: Musikhaus Hieber Lindberg München
13.03.2018: Rock Shop Karlsruhe
14.03.2018: Loops & Bits Zürich
14.03.2018: Session Walldorf
15.03.2018: StudioSounds AG Bern
16.03.2018: Soundland Fellbach