Labianca spendet Klavier an KiTa

Das Klavierhaus Labianca aus Offenburg hat ein Klavier an die Kindertagesstätte Rammersweiler gespendet.

Das Klavierhaus Labianca aus Offenburg hat ein Klavier an die Kindertagesstätte Rammersweiler gespendet. Die offizielle Übergabe des generalüberholten Instruments fand am 12. April durch Geschäftsinhaber Claudio Labianca statt. 

 

„Ursprünglich sollte ich nur das Altgerät der Kindertagesstätte neu stimmen“, sagt Labianca. „Dieses war jedoch in einem erbärmlichen Zustand und nicht mehr reparabel.“ Für Alice Paul, Leiterin der Einrichtung, und die rund 100 Kinder,  die im Alter von einem Jahr bis zur vierten Klasse die Kindertageseinrichtung besuchen, war es eine bittere Nachricht. Denn: Mittel für ein neues Instrument standen nicht zur Verfügung. Aus diesem Grund entschied Labianca, dem Kindergarten ein generalüberholtes Klavier zu schenken. „Alle Vögel sind schon da“ war das erste Stück, das die Kinder gemeinsam mit Alice Paul und Claudio Labianca darauf spielten.

 

Seit 1998 ist das Klavierhaus Labianca in Offenburg vertreten, zuerst mit einem Geschäft in der Gerberstraße, seit 15. Januar 2005 mit repräsentativem Flügel- und Klavierhaus in der ehemaligen Villa Haas in der Zähringerstraße. Neben Klavieren und Flügel von Steinway & Sons führt das Familienunternehmen Pianos der Marken „Boston“ und „Essex“ (designed by Steinway & Sons). Abgerundet wird das Angebot durch die Einsteigermarke „Gustav Kern“. Claudio Labianca hat sieben Mitarbeiter und sein Vertretungsgebiet erstreckt sich von Baden-Baden über Freiburg in das Schwarzwaldgebiet bis nach Villingen-Schwenningen. 

 

www.klavierhaus-labianca.de