Laukhuff übernimmt Piano- und Flügelklaviaturfertigung von Otto Heuss Klaviaturen GmbH

Die Aug. Laukhuff GmbH & Co. KG hat zum 1. Januar 2017 die Klaviaturfertigung für Piano und Flügel von der Otto Heuss Klaviaturen GmbH übernommen. Die Otto Heuss GmbH ist von der Vereinbarung nicht betroffen. Das Unternehmen aus dem hessischen Lich wird weiterhin Orgelteile, Orgelklaviaturen und historische Klaviaturen fertigen sowie Reparaturen aller Art bei Piano- und Flügelklaviaturen ausführen.

Die Piano- und Flügelklaviaturfertigung der beiden Unternehmen werde am Stammsitz von Aug. Laukhuff im baden-württembergischen Weikersheim gebündelt. Dorthin werden nun die erworbenen Maschinen und Materialien der Otto Heus GmbH überführt.

Magnus Windelen, Geschäfstführer der Aug. Laukhuff GmbH & Co. KG: "Mit der Übernahme der Piano- und Flügelklaviaturfertigung von Otto Heuss kann Aug. Laukhuff seine Produktionsstätte modernisieren und vergrößern. Dadurch werden wir unser Angebotsspektrum deutlich erweitern und künftig wesentlich höhere Stückzahlen produzieren können. Davon profitieren unsere Kunden."

"Wir freuen uns, mit Aug. Laukhuff einen Partner gefunden zu haben, bei dem wir unsere Fertigung von Klavier- und Flügelklaviaturen in kompetenten Händen wissen und der die Produktion in unserem Sinne für beste Qualität und hohe Kundenorientierung weiterführen wird", erklärt Geschäftsführer Stefan O. Heuss, der sich künftig auf das Kerngeschäft der Otto Heuss GmbH sowie andere Projekte konzentrieren möchte. Stefan O. Heuss werde sich aus der Pianobranche nicht zurückziehen, vielmehr werde er neuen Geschäftsideen nachgehen. Er verspreche sich auch in diesem Bereich gute Erfolge. Eine enge Zusammenarbeit zwischen der Aug. Laukhuff GmbH & Co. und der Otto Heuss Klaviaturen GmbH werde garantiert.

www.laukhuff.de
www.ottoheuss.de