Musikinstrumentenpreis 2010 - Gewinner stehen fest

Der Deutsche Musikinstrumentenpreis 2010 geht an Musikinstrumentenbau-Werkstätten aus Sachsen und Baden-Württemberg. Die Preisverleihung findet während der Musikmesse in Frankfurt am Main statt.

Der diesjährige Deutsche Musikinstrumentenpreis geht an zwei Musikinstrumentenbau-Werkstätten aus Sachsen und Baden-Württemberg. Die Preisverleihung findet am Donnerstag, 25. März 2010, 18 Uhr, im Café Classic, Halle 1.2, während der Musikmesse statt.

 

2010 geht die Auszeichnung in der Kategorie b-Trompete (Zylinderventil) an Ricco Kühn, Meisterwerkstatt für Metallblasinstrumentenbau, aus Oederan für seine b-Trompete, Modell T053/B.

In der Kategorie Fagott gewinnt das Solistenmodell der Rudolf Walter & Co. Holzblasinstrumentenbau GmbH aus Pleidelsheim. Die Urkunde wird Ernst Burgbacher, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, überreichen.

 

Ricco Kühn, Meisterwerkstatt für Metallblasinstrumentenbau, stellt während der Musikmesse in Halle 1.1 Stand F33 aus. Die Produkte der Rudolf Walter & Co. Holzblasinstrumentenbau GmbH sehen Sie während der Musikmesse in Halle 1.1 Stand A24.