Musikprojekte für benachteiligte Kinder

Immer mehr öffentliche Musikschulen beantragen beim Verband deutscher Musikschulen (VdM) Fördermittel im Rahmen der bundesweiten Bildungsinitiative „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“. Aktuell leitet der VdM Fördermittel an insgesamt 260 Projekte weiter. Bis 2017 stehen seitens des VdM bis zu 20 Millionen Euro für Projekte, die dem VdM-Konzept „MusikLeben!“ entsprechen, zur Verfügung. Zu den förderfähigen Projektformaten gehören Kurse, Musikfreizeiten, Wochenend-Workshops sowie Patenschafts- und Mentorenprogramme. „Die eingereichten Projekte sind von hoher pädagogischer Qualität. Viele benachteiligten Kinder und Jugendliche erhalten dadurch Zugang zum aktiven Musizieren“, sagt der VdM-Vorsitzende Ulrich Rademacher. Bei der inzwischen 4. Ausschreibung können sich wieder öffentliche Musikschulen und ihre Kooperationspartner um eine „MusikLeben!“-Förderung bewerben. Möglich ist dies für Projekte, die frühestens mit dem Schuljahr 2014/2015 im August bzw. September 2014 beginnen, oder für Ferienprojekte im Sommer 2014. Einsendeschluss ist am 11. April 2014.

 

www.musikschulen.de