NAMM Show 2019: Branchenleitmesse weiter auf Rekordkurs

Die NAMM Show 2019 in Anaheim, Kalifornien, hat vom 23. bis 27. Januar ihren Status als internationale Branchenleitmesse der Branche eindrucksvoll unterstrichen.

Mit 115.301 registrierten Teilnehmern konnte die Show im Anaheim Convention Center ihr Rekordergebnis aus dem letzten Jahr wiederholen (2018: 115.085). Unter der strahlenden kalifornischen Sonne kamen die Entscheider der MI-, Pro-Audio und Event-Technologie-Industrie zusammen, um den Start in das vorausliegende Jahr anzugehen.

„Wir leben in schnelllebigen Zeiten hinsichtlich technologischer Entwicklungen, des weltweiten Geschäfts und der Marktbedingungen. Das kann in jeder Industrie für Unvorhersehbarkeiten führen“, sagt Joe Lamond, NAMM CEO und Präsident. „Wenn man sich jedoch auf der NAMM Show einmal umsieht, findet man viele Gründe, mit dem Stellenwert der Musik rund um die Welt und der Zukunft der Musikinstrumenten-Industrie ziemlich zufrieden sein zu können. Von den aufregenden Innovationen unserer ausstellenden Mitglieder, der Kreativität unserer Mitglieder aus dem Handel bessere Wege zu finden ihren Gemeinden zu helfen – besonders den Musiklehrern – bis zu den noch stärker vertretenen Profis und Firmen aus dem Live-Sound-, Licht- und Eventtechnik-Bereich, die die Reise nach Anaheim angetreten sind, boten die Verbindungen, Geschäftsgelegenheiten und Weiterbildungsangebote jedem das Werkzeug, um im vorausliegenden Jahr erfolgreich zu sein.“

Mit dem Business als oberstem Punkt auf der Agenda, hieß die Show erneut über 2000 ausstellende Mitglieder willkommen, die über 7.000 Marken repräsentierten. Mit einer neu geordneten Badge-Vergabe zielte die NAMM in diesem Jahr auf die erhöhte Teilnahme von Fachbesuchern ab, was nach eigenen Angaben in einer mehr auf das Business fokussierte Atmosphäre resultierte. Im Vergleich zum Vorjahr meldet die NAMM einen Anstieg von 14 Prozent bei den internationalen Teilnehmern und unterstreicht damit ihren internationalen Stellenwert.

Stimmen internationaler Aussteller
Auch die Aussteller zeigen sich mit dem Verlauf der NAMM Show 2019 äußerst zufrieden. „Für vier Tage ist das Zentrum des Musik-Universums genau hier auf der NAMM Show, wo wir uns mit unseren Kunden und Künstlern austauschen“, sagt David Glaubke von Harman Professional Solutions. „Dies hier ist weiter das Premieren-Event, um Produkte zu lancieren, die in den kommenden Jahren prägen werden, wie Musik gemacht, dargeboten und aufgenommen wird.“

Der neue Gibson CEO James „J.C.“ Curleigh sagte: „Der NAMM-Vibe geht weit darüber hinaus nur deine Produkte zu präsentieren. Man erschafft Erinnerungen. Und die bleiben den Menschen auf Ewig erhalten. Das ist ziemlich aufregend.“

Tom Sumner von der Yamaha Corporation of America fasst zusammen: “Die NAMM 2019 war eine weichenstellende Show für Yamaha. Man könnte sagen, es war Jahr des Wachstums für uns. Nachdem wir letztes Jahr Zeuge der Aufregung und Energie in der audio-fokusstierten Nord-Halle wurden, haben wir dieses Jahr einen neuen Stand unseren Yamaha und Nexo Commercial Audio-Lösungen gewidmet. Wir haben viele alte Freunde getroffen und einige neue in der Nord-Halle gefunden. Außerdem haben wir einen Auftritt für die Ampeg Bass-Amps Der Stand war jeden Tag voll von Anfang bis Ende. Es war wirklich eine große Show für Yamaha.“

Christian Wenzel von Paiste brachte seinen Entusiamuszur Rückkehr zur Show zum Ausdruck: „Die NAMM ist und war schon immer ein großartiger Partner über die Jahre. Die NAMM Show ist das Event Nummer Eins, wo sich Hersteller mit Musikern, Distributoren, Händlern, Künstlern und Fans zusammentreffen – die ganze Community unter einem Dach.“

„Die NAMM zieht Musikinstrumentenhändler und Distributoren aus der ganzen Welt an. Es gibt kein besseres Forum als die NAMM Show um den Musikmachenden etwas über die Innovationen unserer neusten Formen und Sounds zu erzählen“, sagte Monte Montefusco von Taylor Guitars.

Fender CEO Andy Mooney: „Das ist das erste Mal in der Geschichte von Fender, dass eine Akustik-Gitarre auf der NAMM am beliebtesten war. Die Gesamtreaktion zur American Acoustasonic Telecaster war überwältigend positiv. Und die NAMM war das ideale Forum, sie Händlern aus der ganzen Welt vorzustellen.“

„Wir sind begeistert über den Publikumsverkehr, den wir auf dem Main-Floor bekamen. Wir haben dieses Jahr viele neue Technologien, Anwendungen und Produkte vorgestellt. Der Grund zur NAMM zu kommen ändert sich abhängig vom Geschäftsklima und welche aktuellen Produkte wir haben. Dieses Jahr haben wir uns in erster Linie auf wichtige Multiplikatoren und die Generierung von Aufmerksamkeit für die neuen Produkte konzentriert“, so Chris Halon von Roland.