Native Instruments organisiert UK-Vertrieb neu

Native Instruments hat diese Woche angekündigt, eine Übergangslösung für den Vertrieb in Großbritannien und Nordirland einzurichten. Der Schritt war notwendig geworden nachdem der bisherige Vertriebspartner in UK, die Arbiter Group, insolvent gegangen ist.

Native Instruments hat diese Woche angekündigt, eine Übergangslösung für den Vertrieb in Großbritannien und Nordirland einzurichten. Der Schritt war notwendig geworden nachdem der bisherige Vertriebspartner in UK, die Arbiter Group, insolvent gegangen ist. Nach acht Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit bedauert man bei Native Instruments die Schließung der Arbiter Group. Aufgund der aktuellen Situation sieht sich NI gezwungen, die Zusammenarbeit mit dem Londoner Vertriebsunternehmen zu beenden.

 

Nach Unternehmensangaben können britische Händler die Produkte von Native Instruments zwischenzeitlich direkt bei der deutschen Verkaufsabteilung des Unternehmens in Berlin bestellen. Um die Händler auf der Insel weiterhin bestmöglich betreuen zu können, bereitet Native Instrument zur Zeit ein neues Vertriebsmodell für UK vor. Laut dem Unternehmen soll es ab dem 1. April dieses Jahres seine Arbeit aufnehmen. Details zum neuen Vertriebs-Setup will NI in Kürze bekanntgeben.